Über zehn Jahre nachdem das berühmte, in World of Warcraft aufgenommene Leeroy-Video zum viralen Hit geworden ist, lösen die Macher auf: Die Aktion war abgesprochen, das Video somit quasi ein „Fake“. Ein neues Video zeigt, dass sogar mehrere Versuche aufgenommen wurden.

Leeroy Jenkins – das ist ein Name, der sich vor über einer Dekade fest in das popkulturelle Bewusstsein der Internetkultur eingebrannt hat – eines der ersten großen Memes aus einer Zeit, in der der Begriff „viral“ quasi noch nicht existierte. Und wie es viral ging, das Video, in dem ein gewisser, übereifriger Paladin im MMORPG World of Warcraft brüllend in einen Raum voller Dracheneier stürmte und seine Schlachtzugsgruppe dem Untergang weihte.

Sehenswert: Der Trailer zu World of Warcraft Classic

World of Warcraft Classic - Trailer
4.076 Aufrufe

Doch viele haben es schon damals vermutet: Das Video ist ein „Fake“. Das hat der Kameramann hinter diesem Kleinod der Internetgeschichte jetzt offiziell bestätigt. Auf YouTube hat Ben „Anfrony“ Vinson ein neues Video veröffentlicht, das einen früheren Versuch des Leeroy-Videos mit leichten Unterschieden zeigt. Warum er das Video ausgerechnet jetzt veröffentlicht? Laut eigener Aussage, um auf das drohende Ende der Netzneutralität in den USA aufmerksam zu machen.

World of Warcraft: Gruppe stellt neuen Weltrekord auf

Unsere Bildergalerie zeigt die besten viralen Videos zum Thema Games

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Die 7 besten viralen Videos zum Thema Games

„Wir dachten nicht, dass das irgendjemand glauben würde, wir dachten, das sei offensichtlichste Satire. Aber da lagen wir falsch“, so zitiert die Webseite Kotaku den Kameramann des Leeroy-Videos. Der Hauptdarsteller Leeroy Jenkins höchstpersönlich hat das neue Video übrigens sogar in den offiziellen World of Warcraft-Foren geteilt.

Weitere Themen

* gesponsorter Link