XCOM: Reboot wird zum Third-Person Shooter

Maurice Urban

Während XCOM: Enemy Unknown kurz vor dem Release steht, herrscht weiterhin Funkstille um das 2010 angekündigte XCOM Reboot. Der für März 2012 geplante Release des Shooters ist verstrichen und 2K Games scheint sich nun für ein neues Genre entschieden zu haben.

XCOM: Reboot wird zum Third-Person Shooter

Wie Kotaku berichtet, wurden im Rahmen einer Marketing-Umfrage einige neue Screenshots zu XCOM versendet. Besonders auffällig dabei: Das Spiel scheint nun nicht mehr aus der Ego-Perspektive zu spielen, vielmehr deutet alles auf einen Third-Person Shooter hin. Anscheinend besteht dabei auch die Möglichkeit, einem ganzen Team von Agenten Befehle zu erteilen.

Der Umfrage zufolge befindet sich das Spiel weiterhin bei 2K Marin für PS3 und Xbox 360 in Entwicklung, zudem gibt es eine Frage bezüglich einer potenziellen Veröffentlichung als Download-Titel. 2K wollte sich zu den Gerüchten bisher nicht äußern.

Die angesprochenen Screenshots findet ihr bei den Kollegen von Kotaku. Seit der Ankündigung von “XCOM” wurde mit XCOM: Enemy Unknown ein weiterer Ableger des Franchises enthüllt und entwickelt, das Strategiespiel von Firaxis erscheint am 12. Oktober für den PC.

Weitere Themen: 2K Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz