Sportübertragungen mit Apple TV, kein Keyboard Dock, iPad 2 Erstkäufer und Apple-Zensur

Rifkin Zaroc
9

Wer das neue Apple TV mit iOS 4.3 für Sportsendungen nutzen will, hat Schwierigkeiten, mit dem Keyboard Dock gibt Apple die Office-Anwender auf, das iPad 2 wurde von 70 Prozent Erstkäufern und 50 Prozent PC-Nutzern erworben und Apple beschneidet die Meinungsfreiheit mit proprietärer Software, das sind unsere Meldungen am Abend.

Apple TV überträgt Sport live mit iOS 4.3. Schon im Februar hatte es sich in der Beta-Version des iOS-Update angedeutet, mit der offiziellen Veröffentlichung letzte Woche war es dann soweit: Unter iOS 4.3 lassen sich Sportübertragungen live mit der Set-Top-Box von Apple* empfangen. Über Online-Dauerkarten sind Major League Baseball und NBA Baseball im Programm, wenn man sich im US-System befindet. Europäische Nutzer haben jedoch etliche Probleme, die iphoneblog zusammen fasst.

Apple stellt das Keyboard Dock ein, und wendet sich mit der zweiten Version des iPad von den Office-Anwendern ab, heißt es in einer essayistischen Untersuchung von marco.org. In einem Vergleich von Produkteinführungen wie dem USB-Modem, dem externen USB-DVD-Brenner-Laufwerk für das MacBook Air und dem Keyboard Dock stellt der Autor fest, dass Apple sich mit der gleichzeitigen Veröffentlichung von Produkten für mehrere Zielgruppen gut aufstellen will, diese aber auch wieder verlässt. Mit dem iPad 2 wird das ohnehin wackelige Keyboard Dock und die Gruppe der Office-Anwender aufgegeben und statt dessen mit GarageBand und iMovie mehr auf schnelle Kreativitätsanwendungen gesetzt, heißt es bei marco.org.

Das iPad 2 hatte an seinem ersten US-Ausverkaufstag 70 Prozent Erstkäufer, sagen die Analysten von Piper Jaffray. Das Team um Gene Munster hat mit 236 Schlange stehenden Kaufwilligen Interviews geführt. Er schließt daraus auf verschiedene Zahlen: Bis 500000 iPad 2 sollen gekauft worden seien, 300000 waren es am ersten Tag des iPad 1. Knapp die Hälfte der Käufer stamme aus der PC-Welt, beim ersten iPad waren es nur 25 Prozent.

Apple verändert das Nutzungsverhalten, verbreitet proprietäre Software und beschneidet die Meinungsfreiheit. Das ist die These, die das Forum für kreative Konsumkritik konsumpf im zweiten Teil der Reihe “Die Durchkommerzialisierung der digitalen Welt” mit einigen Beispielen aus Presseberichten beschreibt.

Foto: Apple Core by Claes Oldenburg, Jeff Kubina, Flickr. Some Rights reserved.

Weitere Themen: Apple TV, iPad 2, iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz