Steam - Capcom mit an Bord

Leserbeitrag

(Max) Über Valves Online-Vertriebssystem Steam hat schon so mancher zahlungsfähige Kunde das ein oder andere Spiel erworben. Das Portfolio beschränkte sich (bis auf wenige Ausnahmen) auf jene Spiele, die auf Basis der Source-Engine entwickelt wurden. Damit ist jetzt Schluss, denn als erster asiatischer Anbieter wird Capcom seine Spiele über Steam an den Mann bringen.

Steam - Capcom mit an Bord

“Devil May Cry 3″, “Super Puzzle Fighter II Turbo HD Remix”, “Lost Planet: Extreme Condition” und “Onimusha 3″ sind nur einige der vielen Titel, die in naher Zukunft über Steam vertrieben werden. Vorerst werdet Ihr Euch jedoch mit der Special Edition von “Devil May Cry 3″ zufrieden geben müssen. In den nächsten Wochen soll dann die anderen angekündigten Titel folgen.

Mit Activision und Eidos bieten bisher zwei weitere, größere Publisher Ihre Spiele über Steam an. Capcom verspricht sich von dem Deal mit Valve größere Umsätze im PC-Sektor. Ob diese jedoch in dieser Form in Deutschland gesteigert werden, ist fraglich, zumal man für den Spielekauf über Steam eine gültige Kreditkarte oder ein PayPal Konto braucht. Eines von Beiden nennen wohl nur die wenigsten Zocker Ihr Eigen.

Weitere Themen: Capcom