10,5-Zoll-iPad: Apple soll Produktion für Auslieferung im Juli angekurbelt haben

Florian Matthey
1

Apple könnte zur Entwicklerkonferenz WWDC Anfang nächsten Monats auch ein neues iPad mit 10,5-Zoll-Display vorstellen. Zumindest soll die Produktion eine Auslieferung im Juli ermöglichen, wie aus Asien zu hören ist.

10,5-Zoll-iPad: Apple soll Produktion für Auslieferung im Juli angekurbelt haben

Seit einigen Monaten geistert ein iPad mit 10,5-Zoll-Display durch die Gerüchteküche: Das Gerät könnte ein (nahezu) „randloses“ Display bekommen, also eine gleich große oder sogar kleinere Fläche, als die aktuellen 9,7-Zoll-iPads bekommen, gleichzeitig aber eben ein größeres Display bieten. Sonst sind die Details bezüglich dessen, was dieses iPad von den anderen Geräten unterscheiden wird, bislang recht spärlich. Denkbar ist natürlich, dass es einfach das 9,7-Zoll-iPad Pro ersetzen wird. Die „Original“-Display-Größe des iPad bliebe dann noch mit dem günstigsten „iPad 9,7″“ vertreten.

183.118
iPad Pro 9,7 Zoll im Test

DigiTimes will erfahren haben, dass Apple die Produktion des Gerätes jetzt hochgefahren hat, um im Juli 600.000 Exemplare auszuliefern. Bisher habe das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt 500.000 Geräte geplant. Insgesamt möchte Apple im laufenden Jahr dann 5 Millionen Exemplare des neuen Tablets ausliefern.

DigiTimes glaubt auch, dass Apple zeitgleich dem 12,9-Zoll-iPad Pro ein Upgrade spendieren könnte. Die Quellen der Website erwarten hier eine Massenproduktion ab Juli. Mit der Einführung der neuen Displaygröße könnte sich Apple außerdem von einer anderen verabschieden: Gerüchten zufolge soll sich Apple dazu entschieden haben, das iPad mini aus dem Programm zu nehmen. Dessen Verkaufszahlen sind seit langer Zeit stark rückläufig.

Quelle: DigiTimes via Mac Rumors

Weitere Themen: 9,7, Apple iPad Pro 9.7, Apple iPad Pro 12,9 Zoll