Tablets - Erste Videos und Bilder von Acers 7 Zoll Iconia Tab A100

commander@giga

Mir persönlich hat das Iconia Tab A500, also der grosse Bruder des nun in Nordamerika erhältlichen A100, ja schon ganz gut gefallen, aber so ähnlich scheinen sich die beiden gar nicht zu sein. Erste Hands-On-Videos zeigen nun wiederum die Ähnlichkeit des Acer Modells mit seinen größengleichen Konkurrenten aus dem sieben Zoll Segment. Außer natürlich beim Betriebssystem.

Tablets - Erste Videos und Bilder von Acers 7 Zoll Iconia Tab A100


Die allerneueste Version des Android-OS findet sich tatsächlich noch nicht auf sonderlich vielen Systemen, aber der erste Eindruck scheint ein ganz guter zu sein. Zumindest haben die Tester in den unten stehenden Videos nur wenig zu bemängeln gehabt, eher im Gegenteil. Lediglich einer Dame war das Iconia A100 etwas zu breit für angenehmes Thumbtyping, im Hochkant-Format ging aber auch das ganz gut. Die für den Komfort von Android nicht unwichtigen Anbindungen an die Google-Dienste sind wohl ebenfalls schon eingebunden, fragt sich also, ob auch die Hardware des A100 ein grosser Wurf ist.

Sicher hat Eric von CNET recht damit, daß sieben Zoll eben nicht mehr besonders gut in die Hosentasche passen, aber – wie ich auf einem Wochenendtrip mit dem Dell Streak 7 herausfand – passen sie sehr gut in die Jackeninnentasche (zumindest bei Herrenjacken!). Für mich ist das die perfekte Größe für ein Tablet, aber wozu über den Formfaktor streiten, entscheidend sind eh die inneren Werte. Hier wartet das Iconia A100 mit dem bekannten NVIDIA Tegra2 on-chip-System auf, das neben Chipsatz und Prozessor eine Geforce-Grafikeinheit umfasst. Die Speicherkapazitäten werden mit 8 oder 16 Gigabyte angegeben, als Arbeitsspeicher steht 1 Gigabyte zur Verfügung. Die üblichen GPS-, WLAN-N und UMTS-Funktechniken bieten sich ebenfalls zur Nutzung an. Inwieweit das Modell auch über Mobilfunkprovider vertrieben werden soll, ist aber wohl noch nicht klar.

Zum Anschluß externer Devices steht offensichtlich ein Mini-USB-Anschluß, ein µHDMI-Ausgang und ein Docking-Connector zur Verfügung, an den übrigens auch die Dockstation des Iconia Tab A500 angeschlossen werden kann.Der Rahmen um das kapazitive Display ist recht breit, hierin befindet neben der Home-Taste aber auch die kleine Webcam (zwei Megapixel) und ein Stereo-Mikrofon.

Die grosse Webcam mit 5 Megapixel Auflösung ist dagegen an der Frontseite angebracht, macht aber nicht so schöne Bilder wie man erwarten könnte. Direkt daneben wurde noch eine recht starke LED platziert, die als Taschenlampe genutzt werden kann. Ein Lautstärkeregler an der Oberseite, eine ScreenLock-Taste, der Ein-Ausschalter, Reset-Schalter, der Netzanschluß und der Headphone-Port komplettieren den hardwareseitigen Eindruck. Unter einem Gehäusekläppchen findet man aber auch noch einen SD-Karten Schacht und das UMTS-Modem mit Simkarteneinschub.

Der größte Unterschied des Acer Iconia Tab A100 zu seinem 10 zölligen Pendant betrifft jedoch das Gehäuse. So sehr mich das tatsächlich metallene Outfit des A500 mit seiner gebürsteten Optik begeistert hat, so enttäuscht bin ich jetzt von diesem neuerlichen Plastikbomber. Dafür spielt Acer aber mal wieder den Preisbrecher nach unten: für mehr als 300 Euro wird das Modell wohl kaum über die Ladentheke gehen. Ein bisschen ist das mal wieder typisch für Acer, die auf jedem Markt mitspielen wollen, koste es Abstriche, so viel wie es wolle. Richtig viele Unterschiede zu anderen 7-Zoll Tablets, geschweige denn Alleinstellungsmerkmale mit must-have Charakter, sind jedenfalls kaum noch auszumachen.

Aber vielleicht lieg ich ja mal wieder völlig falsch und das Iconia Tab A100 ist genau das Tablet auf das ihr gewartet habt? Oder haben diese ganzen Flachrechner sowieso keine Chance gegen Apples iPad? Was meint ihr? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare oder ins Forum!

Weitere Themen: Zoll

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz