Die iPad-Familie soll laut aktueller Gerüchte in diesem Jahr um ein weiteres Modell anwachsen. Trotz neuer Displaygröße dürfte Apple sich bei dem neuen Modell indirekt an bereits existierenden iPads orientieren, wie ein Zahlenspiel zeigt.

Gerüchte um iPad mit 10,5 Zoll: Auflösung des großen iPad Pro, Pixeldichte des iPad mini

Die Gerüchte besagen, dass das neue iPad mit einem 10,5-Zoll-Display und ohne Home-Button ausgestattet sein soll. Die Größe des eigentlichen Gehäuses soll dem aktuellen iPad Pro 9,7″ gleichen, der Rahmen zwischen Display und Gehäuse wird also deutlich kleiner.

Die Displaydiagonale der Gerüchte ergibt Sinn, wie ein aktueller Beitrag von Dan Provost von Studio Neat zeigt. Als Basis nimmt er die bei der Ankündigung des iPad Pro 12,9″ gezeigte Illustration. Die Breite des großen iPad-Displays entspricht der Höhe des Displays vom iPad mit 9,7″:

Provost geht davon aus, dass das neue iPad mit 10,5-Zoll-Bildschirm dieselbe Auflösung hat wie das iPad Pro 12,9 Zoll (2.732×2.048 Pixel), jedoch bei der Pixeldichte des iPad mini (326 ppi). Daraus resultiert – nach ein bisschen Mathematik inklusive des Satzes von Pythagoras – eine Bildschirmdiagonale von rund 10,5 Zoll. Das 10,5-Zoll-Display wäre dabei genauso breit, wie der Bildschirm des iPad mini hoch ist.

Wie das Resultat in einem aktuellen iPad-Pro-Gehäuse aussehen könnte, ist hier als Beispiel eines entsprechend zugeschnittenen Papiers zu sehen:

Die Vorstellung des neuen iPad mit 10,5-Zoll-Display sowie zwei aktualisierten iPad Pros, wird für das nahende Frühjahr erwartet.

Quelle: Dan Provost/Studio Neat

iPad Pro bei Apple kaufen *

iPad Pro 9,7 Zoll im Test
211.871 Aufrufe

* gesponsorter Link