Asus Nexus Tablet: Das Gerät soll in den USA und in Deutschland im Mai erhältlich sein

Andre Reinhardt
7

Das Nexus-Tablet ist ein kleines Mysterium. Bei solch einem heiß erwarteten Gerät ist die Gerüchteküche selbstverständlich schwer am brodeln. Bisher hieß es da, dass das Tablet von Asus gebaut wird, des weiteren soll es ein möglichst günstiges Gerät (zwischen 150 und 200 Euro) sein und damit auf den Massenmarkt zielen. Die Gewichtung liegt mehr bei der Software, als bei der Hardware.

Asus Nexus Tablet: Das Gerät soll in den USA und in Deutschland im Mai erhältlich sein

Ebenso kam kürzlich wieder ein Vogel angeflattert, welcher etwas von einem Quad-Core-Prozessor zwitscherte. Dies ist aber unwahrscheinlich, wenn der angepeilte Preis stimmen sollte. Aus Industriequellen kocht nun das nächste Süppchen. Das Tablet soll einen gleichzeitigen Marktstart in Amerika und Europa bekommen. Das Ganze soll dann im Mai stattfinden. Beim iPad 3 gingen 3 Millionen Einheiten direkt am ersten Wochenende über die Ladentheke.

Ob das Nexus ähnliche Chancen hat? Meiner Meinung nach eher nicht, denn dafür ist das iPad ein zu großes Prestige-Objekt. Was aber dennoch für hohe Verkaufszahlen spricht, wäre der Preis. Bei 150-200 Euro tut das dem Geldbeutel nicht ganz so weh und wenn es noch dazu den von der Nexus-Reihe gewohnten Update-Support gibt, ist das sicher eine lohnende Investition.

Was wäre euch denn lieber? Ein High-End-Tablet oder ein günstiges Tablet mit brauchbarer Hardware? Außerdem ließen Gerüchte auch verlauten, dass es sich beim Nexus Tablet um eine günstigere Version des MeMo 370T von Asus handeln könnte.

via tabtech.de

Weitere Themen: Google Nexus 10

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz