ASUS Eee Pad Transformer Prime: Ice Cream Sandwich-Vorführung am 1. Dezember in London?

Amir Tamannai
3

Der mir bislang nicht bekannte Blog OneMobileRing von J.R.R. Tolkien meldet, eine Einladung von ASUS zu einer Präsentation des Transformer Prime mit Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ an Bord erhalten zu haben. Die Auswahl der britischen Hauptstadt als Location für eine solche Vorführung gibt erneuten Anlass zur Spekulation über den europäischen Verkaufsstart des Tegra 3-Tablets.

ASUS Eee Pad Transformer Prime: Ice Cream Sandwich-Vorführung am 1. Dezember in London?

Fassen wir kurz zusammen: Gestern hat ASUS das Eee Pad Transformer Prime per „Webinar“ (also als Online Video-Präsentation) offiziell vorgestellt – noch mit Android 3.x Honeycomb als installiertem Betriebssystem. Gleichzeitig erfuhren wir, dass das Tegra 3-Tablet erst im Dezember in den Verkauf gehen wird, dann aber vielleicht schon mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich. Allerdings schien es bislang, dass dieser Starttermin nur für die USA gelten würde und der Netbook-Tablet Hybride in Europa erst im Januar 2012 in den Handel kommen würde.

Für Deutschland wurden zwar von ASUS per Pressemitteilung schon die finalen UVP genannt (599 für das 32 GB-Bundle respektive das 64 GB-Tablet), eine offizielle Verlautbarung zum Starttermin steht aber noch aus.

OneMobileRing ist nun also am 1. Dezember zu einem ASUS-Intel(?)-Event in London eingeladen worden, auf dem das Prime mit laufendem Ice Cream Sandwich vorgestellt werden soll. London, eine der großen ur-europäischen Städte, wäre ein interessanter Ort für die Präsentation eines Geräte, dass in Europa erst mit Verzögerung ausgeliefert werden soll – oder kommt das Prime doch noch im Dezember auf den alten Kontinent?

Was mich an der Nachricht/Einladung von OneMobileRing an sich irritiert, ist die Tatsache, dass keiner der großen internationalen Blogs Ähnliches meldet. Gibt es ein NDA (Vertraulichkeitserklärung), das nur OMR gebrochen hat? Haben engadget und co. keine Einladung erhalten? Oder schlafen die anderen großen Seiten noch?

Bis zu einem offiziellen Statement von ASUS oder bis weitere Blogs das Ganze bestätigen, können wir nur spekulieren und ein wenig skeptisch bleiben.

Vielen Dank an den anonymen Tippgeber für den Hinweis auf diese Meldung!

Quelle: onemobilering.com

ASUS Eee Pad Transformer Prime bei Amazon.de für 599 Euro vorbestellen:




ASUS Eee Pad Transformer Prime Tastaturdock bei Amazon.de für 149 Euro vorbestellen:


ASUS Eee Pad Transformer Prime bei notebooksbilliger.de für 599 Euro vorbestellen:




ASUS Eee Pad Transformer Prime bei Cyberport für 599 Euro vorbestellen:




Weitere Themen: Asus Eee, Asus Transformer, ASUS

Neue Artikel von GIGA ANDROID