Asus Eee Pad Transformer: Test-Video auf Schwedisch

Amir Tamannai
4

God dag! Das war schwedisch und soll euch schon einmal auf das allererste Test-Video zum Eee Pad Transformer von ASUS vorbereiten: Die skandinavische Webseite sweclockers.com präsentiert in über 28 Minuten, wie sich der Netbook-Tablet-Hybrid in der Praxis schlägt. Darüber hinaus hat auch slashgear.com das Transformer einem Hands-On unterzogen und meldet durchweg Positives.

Asus Eee Pad Transformer: Test-Video auf Schwedisch

Unsere Freunde von netbooknews.de haben uns freundlicherweise auf ein exklusives Testvideo des ASUS Eee Pad Transformer hingewiesen: 28 Minuten Tablet-Netbook-Honeycomb-Grandeur — leider nur auf schwedisch. Dennoch, wer wie ich gar nicht genug Bilder und Videos von dem Gerät sehen kann, der wird sicherlich trotz etwaiger Sprachbarrieren informative Eindrücke aus dem Clip ziehen können. Anzumerken ist allerdings, dass es sich beim gezeigten Tablet zumindest hinsichtlich der gezeigten Software um eine Vorversion zu handeln scheint — bestimmte Elemente, die es auf den Geräten in Taiwan bereits zu sehen gab, sind hier nicht vorhanden:

Auch slashgear.com hat ein Hands On-Video des Transformer veröffentlicht, dankbarerweise auf englisch:

(Leider lässt sich das Video nicht auf unseren Blog embedden — hier aber der Link zu slashgear.com)

Chris Davies berichtet im Artikel von einigen (mir) bislang noch nicht bekannten Features, die sehr positiv klingen: So soll das mit 1280 x 800 Pixeln aufgelöste und Gorilla Glass überzogene IPS-Display des Transformer richtig gut sein und sehr weite Betrachtungswinkel ermöglichen — Davies ist sogar der Meinung, es sei eines der Besten Tablet-Displays, das er bislang gesehen hat.

Auch die andockbare Tastatur soll äußerst hochwertig sein und der Docking-Mechanismus macht einen stabilen Eindruck. Das Transformer kommt übrigens mit der vorinstallierten Office-Software Polaris Office 3 — ein sinnvoller Einsatz der Tastatur ist also gegeben.

Interessante Erkenntnisse gibt es auch bezüglich der beiden Akkus: 9,5 Stunden soll das Tablet alleine durchhalten, das Keyboard verfügt über einen eigenen Akku, der das Tablet im angedockten Zustand automatisch nachlädt — so ist diese beim Abdocken wieder fast voll. Praktisch: Das mitgelieferte Ladegerät verfügt über zwei Anschlüsse um Tablet und Dock gleichzeitig mit Strom zu füttern.

In der Redaktion von androidnews.de macht sich langsam ungläubiges Staunen über die Masse an guten Nachrichten zum Transformer breit: All die sinnigen Features und Funktionalitäten, ein gutes Display, ein lange Akkulaufzeit und das Ganze dann auch noch zum relativ kleinen Preis (wenn alles gut geht, wird die 32 GB-Version inklusive Keyboard-Dock für unter 500 Euro zu haben sein)? Da muss doch irgendwo ein Haken sein …

Wir hoffen natürlich, dass es keinen gibt — und aktuell sieht es gut aus, dass unser Wunsch erfüllt wird. Und wenn dem so sein sollte, ist das Asus Eee Pad Transformer meines Erachtens bald das Android Tablet, das man haben muss.

sweclockers.com, slashgear.com

Weitere Themen: Asus Eee, Asus Transformer, ASUS

Neue Artikel von GIGA ANDROID