Android 4.0 für das ASUS Transformer Prime kommt am 12. Januar, Bootloader Unlock-Tool wird angeboten

von

Das ist doch mal eine gute Nachricht, die uns noch zu später Zeit erreicht: ASUS hat soeben via Facebook bekanntgegeben, dass das Transformer Prime bereits in ein paar Tagen, am 12. Januar, das Update auf Ice Cream Sandwich erhalten wird. Und mindestens ebenso wichtig: Es wird ein Unlock-Tool für den Bootloader geben – die GPS-Probleme können hingegen nicht gelöst werden.

Android 4.0 für das ASUS Transformer Prime kommt am 12. Januar, Bootloader Unlock-Tool wird angeboten

Nachdem ASUS aufgrund der Entscheidung, das erste Tegra 3-Tablet Transformer Prime mit einem verschlüsselten Bootloader zu versehen, von der Community – gelinde gesagt – ziemlich kritisiert wurde und eine Online-Petition, die sich eben gegen diese Entscheidung wendet, innerhalb kürzester Zeit bereits mehr als 3000 Mitzeichnungen erhielt, sah sich der taiwanische Hersteller dazu gezwungen, ein umfangreiches Statement zur Thematik via Facebook abzugeben:

Um das doch ziemlich lange Statement kurzzufassen: Der Rollout des Android 4.0 “Ice Cream Sandwich”-Updates soll bereits am 12. Januar beginnen – damit ist ASUS definitiv der erste Hersteller, der ein offizielles Update auf die Eiscreme-Stulle anbietet. Des weiteren hat ASUS sich auch nochmal zu den GPS-Problemen geäußert: Das Metallgehäuse beeinträchtige hier stark die Leistung des “nicht professionellen” GPS-Moduls – deshalb seien Störungen und ein schlechter Empfang unvermeidbar. Damit es zu keinen weiteren Missverständnissen kommt, wird die GPS-Funktion des Transformer Prime weiterhin nicht mehr in den Spezifikationen zu finden sein.

ASUS Eee Pad Transformer Prime

Und zu guter Letzt: ASUS wird in absehbarer Zeit ein Bootloader Unlock-Tool veröffentlichen! Wird ein Gerät entsperrt, entfällt allerdings auch die Herstellergarantie – gut, damit konnte und musste man rechnen. Die Gründe, warum die Taiwainer ihr Flaggschiff-Tablet überhaupt mit einem verschlüsselten Bootloader versehen haben, liegen übrigens darin, dass man Content-Anbietern, die digitales Rechtemanagement (DRM) nutzen, größtmögliche Sicherheit bieten wolle; auch würden viele Nutzer, die ihr Gerät rooten, das komplette Tablet “bricken”, also unbrauchbar machen – naja …

Trotz allem: Ich habe mich für meinen Teil hiermit wieder mit ASUS versöhnt – man ist hier schnell auf das Feedback der Kunden eingegangen und will sinnvolle Lösungen bereitstellen. Dass man die GPS-Probleme nicht mehr in den Griff bekommt, ist zwar schade – wiegt für mich persönlich aber kaum schwer, denn ich nutze GPS an einem 10,1-Zoll-Tablet – wenn überhaupt – nur sporadisch. Wie seht ihr das ganze Sache?

Weitere Themen: ASUS Eee Pad Transformer , android ice cream sandwich, Android, ASUS


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz