ASUS Transformer Prime: GPS- und WLAN-Probleme und ein verschlüsselter Bootloader

Robert Weber
12

Kein Tablet ist perfekt — auch nicht das ASUS Eee Pad Transformer Prime. Viele von euch haben lange auf das Prime gewartet, doch einige wollen es auch schnell wieder loswerden. Das hochgelobte Tablet hat nämlich GPS- und WLAN-Probleme und einen verschlüsselten Bootloader.

ASUS Transformer Prime: GPS- und WLAN-Probleme und ein verschlüsselter Bootloader

Hat sich das Warten auf “das Tablet des Jahres 2011″ wirklich gelohnt? Für einige hat es sich anscheinend nicht gelohnt. Auf der Facebook Fanpage von ASUS liest man Einträge verärgerter Kunden, die absolut unzufrieden sind. Und das ist nur eine davon:

I waited 6 months for the Transformer Prime and all I got was this bootloader-encrypting, Non-Icecream-Sandwiching, GPS-failing, Wi-Fi-range-reducing pile of garbage. Give me 1 good reason not to return this thing…

Für mich persönlich wäre der GPS-Empfang bei einem 10,1 Zoll großen Tablet relativ egal, doch ASUS hatte es bei der offiziellen Präsentation ausdrücklich als Feature angegeben. Und es gibt sicherlich genug Anwender, die auch mit einem Tablet navigieren möchten oder einfach mal die genaue Position bestimmen möchten.

ASUS Eee Pad Transformer Prime

Einige Exemplare des ASUS Eee Pad Transformer Prime schaffen dies auch problemlos, andere kriegen nur ein sehr schlechtes GPS-Signal und bei anderen schafft das GPS-Modul absolut gar nichts. ASUS empfiehlt zwar, dass man mit eingeschaltetem WLAN etwas nachhelfen kann, doch Zugang zu einem WLAN-Netzwerk hat man meistens nur zu Hause und da will man wohl kaum navigieren — diese Lösung bringt deshalb absolut nichts.

Des Weiteren melden viele Nutzer, dass auch die Reichweite des WLAN-Moduls ziemlich klein ist. Und dieses Problem ist meiner Meinung nach viel schlimmer. Wenn ich mit einem auf der Couch nicht ordentlich im Internet surfen kann, wenn der Router sich etwas weiter weg befindet, dann kann ich das Tablet auch gleich wieder einpacken.

Hinzu kommt auch noch der verschlüsselte Bootloader. Andere Hersteller haben doch in der frühen Vergangenheit einsehen müssen, dass so etwas überhaupt nicht geht. HTC musste zum Beispiel zurückrudern und hat im Endeffekt eine Möglichkeit geschaffen, die verschlüsselten Bootloader wieder zu entschlüsseln.

Die meisten Anwender entscheiden sich bewusst für Android und nicht für andere Systeme. Und Modding und das Aufspielen von Custom ROMs gehört ganz sicher zu den wichtigsten Kaufargumenten. Wenn diese Möglichkeit aber nicht gegeben ist, oder durch den Hersteller ziemlich erschwert wird, sind die Nutzer verständlicherweise “not amused”.

Wie seht ihr die ganze Geschichte? Hat euer Transformer Prime ebenfalls mit GPS- und WLAN-Problemen zu kämpfen? Stört euch der verschlüsselte Bootloader?

ASUS Eee Pad Transformer Prime vorbestellen:
32 GB: Amazon | Notebooksbilliger | Cyberport
64 GB: Cyberport

Weitere Themen: GPS, Wlan, ASUS Eee Pad Transformer , ASUS

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });