Rechtsstreit: ASUS Transformer Tablets verletzen keine Hasbro-Patente

von

Vor einigen Monaten hatten wir darüber berichtet, dass ASUS vom Spielzeughersteller Hasbro verklagt wurde. Bei der Klage ging es um die ASUS Transformer Tablets, welche einige Habsro-Patente verletzen sollten. Hasbro konnte bisher kein Verkaufsverbot erzwingen und wird es in Zukunft auch weiterhin nicht können, denn die Klage wurde nun abgelehnt.

Rechtsstreit: ASUS Transformer Tablets verletzen keine Hasbro-Patente

Laut dem zuständigen US-Richter begründete sein Urteil damit, dass die Produkte von ASUS in keiner Weise mit Hasbro in Verbindung gebracht werden können — es gibt weder Ähnlichkeiten bei den Produkten, noch kann man die Tablets als Fälschungen von Hasbro-Produkten bezeichnen.

Hasbro war der Meinung, dass Kunden annehmen könnten, dass sowohl das ASUS Eee Pad Transformer als auch das ASUS Transformer Pad Prime Hasbro-Produkte seien. Dieser Ansicht war der Richter nicht und das ist auch gut so. Es ist doch offensichtlich, dass die beiden Tablets außer den Namen und der “Transformer-Funktion” (Tablet wird zum Notebook) absolut keine Gemeinsamkeiten mit den Produkten von Hasbro haben.

Oder wie seht ihr das? Findet ihr, dass der Richter die richtige Entscheidung getroffen hat?

Quelle: netbooknews.de Bildquelle: geeky-gadgets.com

Weitere Themen: ASUS Eee Pad Transformer , ASUS


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz