ASUS stellt das Eee Pad Transformer Prime offiziell vor

15

Lange angekündigt, lange ersehnt und heute offiziell vorgestellt. Das erste Quad-Core Tablet, das von NVIDIAs Tegra 3 Chip angetrieben wird — das ASUS Eee Pad Transformer Prime stellt sich vor und zeigt uns seine Pracht.

ASUS stellt das Eee Pad Transformer Prime offiziell vor

Aber schauen wir uns das ASUS Eee Pad Transformer Prime doch mal aus der Nähe an. Es läuft wie gesagt mit dem NVIDIA Tegra 3 Chip, der mit 1,5 GHz pro Kern taktet. Dieser Prozessor soll angeblich die fünffache Leistung des Vorgängers — Tegra 2 — erreichen können. Dabei fällt der Energieverbrauch aber um ganze 20 Prozent. Der Chip besitzt aber noch einen weiteren, fünften Kern, den sogenannten “Compagnion Core”, der das Ruder dann übernimmt, wenn das Gerät im Standby ist oder keine aufwendigen Aufgaben erledigt werden sollen. Wenn ihr aber denkt, dass das schon das einzige Highlight war, dann liegt ihr falsch — lest weiter!

Kommen wir doch mal zum Display. Dieses ist natürlich 10,1 Zoll groß und löst wieder mit 1280 x 800 Pixeln auf. Es ist ein IPS+ Display und wird von einem Corning Gorilla Glas vor Kratzern geschützt. Auf der Rückseite befindet sich eine 8 Megapixel Hauptkamera mit einem hintergrundbeleuchteten CMOS-Sensor und auf der Vorderseite haben wir eine 1,2 Megapixel Frontkamera. Darüber hinaus sind noch 1 GB DDR2 RAM, 32 oder 64 GB an internem Speicher und eine 25 Wh Akku verbaut. Der Akku soll das Tablet angeblich bis zu 12 Stunden lang am Leben halten. Der 22 Wh Akku, der sich in der 149 Euro teuren Dockingstation befindet, soll nochmal 6 Stunden drauf legen können.

Das Prime ist wirklich dünn und hat folgende Maße: 263 mm x 180,8 mm x 8,3 mm. Inklusive Akku wiegt das Teil dann ganze 586 Gramm. Das Transformer Prime wird es in den Farben “Amethyst Gray“ und “Champagne Gold“ geben, die ihr auf den folgenden Bildern sehen könnt. Die 32 GB-Version wird 499$ und die 64 GB-Version 599$ kosten.

Das neue Tablet soll mit Android 3.2 Honeycomb in den Handel kommen, zumindest steht dies bei den offizielle Spezifikationen dabei. Ein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich wird aber wahrscheinlich sehr schnell nachgereicht. Einige Portale berichten, dass das Prime im Dezember erscheinen soll, ASUS hat dies aber noch nicht bestätigt. Dies würde aber Sinn machen, denn ASUS möchte das sehr wichtige Weihnachtsgeschäft mit Sicherheit nicht verpassen.

Wie findet ihr das gute Stück? Ist es euer neues Tablet? Schaut euch das folgende Video und die Bildergalerie an und sagt uns eure Meinung zum ASUS Eee Pad Transformer Prime!

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Asus Transformer Pad Prime

Weitere Themen: ASUS Eee Pad Transformer , ASUS

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz