iPad-Konkurrenz: Kindle Fire könnte iPad-Verkaufszahlen sogar steigern - Dell stellt weiteres Streak-Modell ein

Florian Matthey

Das Kindle Fire ist das erste Android-Tablet, dessen Verkaufszahlen mit denen des iPad auch nur ansatzweise mithalten können. Beobachter glauben, dass das Amazon-Tablet die iPad-Verkaufszahlen dennoch sogar steigern könnte – und dass es andere Android-Geräte vom Markt verdrängen wird. Dell hat seine Geräte Dell Streak 5 und 7 bereits zurückgezogen.

Der GigaOm-Autor Darrel Etherington glaubt, dass Apple vom Erfolg des Konkurrenten profitieren könnte: Das Kindle Fire spreche durch seinen niedrigen Preis ein ganz anderes Kundensegment an. Das Amazon-Tablet könne solche Kunden gewinnen, die sich erstmals für ein Tablet interessieren. Wenn diese Kunden erst einmal zu Tablet-Benutzern geworden sind, könnten sie sich als nächstes ein höherwertiges Gerät wünschen – und dann zum iPad greifen. So könnte der gesamte Markt weiter wachsen, wovon auch Apple profitierte.

Der Evercore-Partners-Analyst Robert Cihra glaubt hält das Kindle Fire ebenfalls nicht für einen “iPad-Killer”. Stattdessen werde das Gerät vor allem anderen Android-Geräten gefährlich. Amazon verkauft das Kindle Fire “subventioniert”, also vergünstigt, um diesen Nachteil im Anschluss durch den Verkauf digitaler Inhalte wie E-Books wieder auszugleichen. Mit diesem Geschäftsmodell könnten andere Hersteller, die über keine Infrastruktur für den Verkauf von Inhalten verfügen, nicht mithalten.

Ein solcher Effekt zeigt sich bereits bei den Tablet-Rechnern des PC-Herstellers Dell: Im August hatte das Unternehmen bereits das 5-Zoll-Tablet/Smartphone-Hybrid-Gerät Streak 5 eingestellt, nun folgte die Einstellung des 7-Zoll-Tablets Streak 7: Dieses werde es zwar zunächst noch bei einigen Händlern geben, bei Dell selbst lässt es sich aber nicht mehr bestellen. Das 10-Zoll-Modell Streak 10 möchte Dell zwar weiterhin in China verkaufen, sich in Zukunft aber eher auf Windows-Phone- und Windows-8-Geräte konzentrieren. Auf den Streak-Geräten installiert Dell Googles Android OS.

Bereits vor rund zwei Wochen war aus Asien zu hören, dass sich traditionelle PC-Hersteller wie Dell vom Tablet-Markt verabschieden würden. Dell hatte diese Meldung allerdings kurz darauf dementiert – ebenso wie die Mitbewerber Asus und Acer, die ebenfalls Gegenstand des Gerüchts waren.

(via Mac Rumors)

Weitere Themen: Livestream, iPad, Kindle, Kindle fire, Amazon Kindle Fire Tablet , Dell Streak, Dell

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz