Review: Dell Venue 11 Pro im Test

Christof Wallner
Review: Dell Venue 11 Pro im Test

Dell hat uns zuletzt mit dem Venue 8 Pro bewiesen, dass man gute Hardware bauen kann. Ähnliches hatte sich in den vergangenen Tagen auch schon beim größeren Bruder, dem Dell Venue 11 Pro, abgezeichnet.

Das Dell Venue 11 Pro ist für viele sehr interessant. Der Grund ist recht simple, denn man kann das Venue 11 Pro in verschiedenen Varianten ab einem Preis von nur 489€ bis hin zur teuersten Version mit einem Preis von ca. 1200€ kaufen. Dabei gilt zu beachten, dass es grundsätzlich zwei Plattformen gibt.

Zum einen das Dell Venue 11 Pro 5130 mit dem Intel Atom Z3770 Prozessor, welches insgesamt etwas kompakter ist, da es eine keine Lüfter verbaut hat. Für alle Versionen mit dem Intel Core Prozessor dient das Dell Venue 11 Pro 7130 als Plattform. Dieses ist etwas dicker und hat kleine Lüftungsschlitze auf der Oberseite. Display und weitere Komponenten beleiben aber dieselben.

Eine weitere Besonderheit des Dell Venue 11 Pro ist das sehr umfassende Zubehör. So kann sich jeder sein Tablet nach belieben beispielsweise mit einem Tastatur Dock und Stylus bestellen oder vielleicht doch nur mit einem dünnen Tastatur-Case.

In diesem Dell Venue 11 Pro Test werden wir auf beide Varianten eingehen sowie dem erhältlichen Zubehör eingehen. Leider wird das Venue 11 Pro mit dem Intel Core i5 Prozessor (8GB Ram, 256GB SSD) etwas später geliefert. Somit möchten wir erst auf die günstige Bay Trail Version des Venue 11 Pro eingehen und später den Test aktualisieren. In weiterer Folge werden wir auch einen detaillierten Vergleich der beiden Versionen erstellen und auch das Venue 11 Pro mit dem Microsoft Surface Pro 2 vergleichen.

Ein Dank geht an dieser Stelle an MTX-Computer die uns das Gerät so schnell zur Verfügung stellen konnten.

Testgerät: Venue 11 Pro – Preis ab ca. 489€ bei | MTX-Computer | Notebooksbilliger | Dell
Software: Windows 8.1 Pro

Dell Venue 11 Pro Test-Video und Bilder:

(Link zum YouTube-Video)

Bildergalerie Review: Dell Venue 11 Pro im Test

Hardware des Venue 11 Pro 5130

Das Dell Venue 11 Pro kommt nicht mit dem üblichen 10,1 Zoll oder gar 11,6 Zoll Display. Stattdessen hat Dell ein 10,8 Zoll großes Display gewählt. Dadurch ist das Gerät etwas größer als beispielsweise ein Asus Transformer Book T100 (Test). Allerdings bietet das Display auch wesentlich mehr sichtbaren Content. Trotzdem ist das Venue 11 Pro 5130 mit einem Gewicht von 771g und einer Bauhöhe von 10,5mm recht kompakt. Vor allem liegt das Tablet durch die abgerundeten Kanten sehr gut in der Hand und wirkt bei Weitem nicht so schwer, wie die Daten einen das vielleicht Glauben lassen.

Das Gehäuse besteht aus einem normalen Kunststoff, während die abnehmbare Rückseite aus einem leicht aufgerauten und gummierten Kunststoff besteht. Das Tablet fühlte sich bei uns im Test deswegen nicht billig an, sondern durch die leicht gummierte Oberfläche wertig und griffig. Die Verarbeitung war auch gut, allerdings nicht perfekt, denn bei unserem Testgerät ragte das Display bzw. der feine Rahmen um das Display an einer Stelle etwas weiter heraus. Auffallend ist das allerdings nur, wenn man das Tablet genau von der Seite ansieht.

Dell Venue 11 Pro ohne Abdeckung

Die Rückseite, unter der 8 Megapixel Kamera, lässt sich leicht über die dafür vorgesehene Öffnung öffnen. Hier muss man ggf. mit Vorsicht kraftvoller die Rückseite anheben, die rundum mit Clips festgemacht ist, sodass diese fest im Gehäuse sitzt. Die Abdeckung lässt sich minimal eindrücken, was allerdings im normalen Gebrauch nicht auffält.

Nimmt man die Abdeckung herunter, verbirgt sich darunter der austauschbare 32Wh bzw. 37Wh Akku. Entfernt man diesen, könnte man auch eine Micro-SIM Karte einlegen. Sie funktioniert allerdings nur, wenn man wirklich die WWAN Version (3G) des Venue 11 Pro bestellt. Gibt man die Rückseite drauf, sollte man darauf achten, dass man wieder alle Clips verschließt.

Die wichtigsten Anschlüsse befinden sich an den Seiten. So findet man auf der linken Seite den Audio Anschluss, Micro USB Anschluss, der nur zum Laden dient, einen vollwertiger USB 3.0 Anschluss sowie den festsitzenden Lautstärkeregler und ein Lautsprecher. Auf der rechten Seite findet man den Tray für die Micro-SD Karte, einen Mini-HDMI Anschluss, sowie einen weiteren Lautsprecher. Möchte man die microSD Karte wechseln, muss man hierzu einen SIM-Opener von seinem Smartphone verwenden oder einfach eine Briefklammer. Ein passendes Tool wird nicht mitgeliefert.

USB 3.0 Anschluss am Venue 11 Pro

Auf der Oberseite befindet sich lediglich der On / Off Button mit integrierter Statusleuchte und zwei Mikrofone. Bei dem Venue 11 Pro mit Intel Core Prozessor, befinden sich auf der Oberseite noch ein paar Lüftungsschlitze. Auf der Unterseite findet man schlussendlich den Dock-Connector und einige Docking-Pins für die optionale Slim Tablet Tastatur. Auf der Vorderseite findet man, wie zu erwarten, lediglich eine 2 Megapixel Kamera, das 10,8 Zoll Display und einen touchsensitiven Windows-Button.

Für drahtlose Verbindungen stehen einem je nach Konfiguration Bluetooth 4.0, NFC, Miracast und Wifi a/b/g/n und optional AC sowie 3G zur Verfügung. Die Variante mit 3G unterstützt zusätzlich GPS. Bei uns im Test zeigte sich die Signalstärke des Wlan-Empfangs durchgehend positiv und Schwankungen oder sonstige Schwächen waren nicht bemerkbar. Auch Miracast funktionierte in Verbindung mit dem Netgear PTV3000 ohne größere Probleme und auch Spiegeln war hier möglich.

Besonders gut haben uns auch die Lautsprecher des Venue 11 Pro gefallen. Sie bieten eine gute Soundqualität und ein hohes Volumen. Hier scheint Dell momentan einiges richtig zu machen, denn auch im Venue 8 Pro (Test) wusste der Lautsprecher zu beeindrucken.

Die zwei Kameras auf der Vorder- und Rückseite bieten eine gute Qualität und nehmen Videos in Full HD auf. Die Bildqualität der 8 Megapixel Kamera ist in Ordnung, gleich wie die Videoqualität der beiden Kameras. Nicht gefallen hat der Ton bei der Videoaufnahme der sehr dumpf klingt. Von der Qualität könnt ihr euch bei dem folgenden Testvideo selbst überzeugen:

>>Venue 8 & 11 Pro bei Notebooksbilliger ab 249€

Weitere Themen: Tabtech.de News-Archiv, Dell Venue, Dell

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

GIGA Marktplatz
}); });