Ubuntu Linux für Nexus 9: Desktop-Betriebssystem auf das Google-Tablet portiert

Frank Ritter
3

Das Nexus 9 ist ein potentes Gerät. Es wäre fast ein wenig schade, wenn man es auf den Betrieb mit Android beschränken würde. Ein Projekt macht das Google-Tablet nun mit Ubuntu Linux nutzbar – Fachwissen und ein wenig Lust zum Basteln vorausgesetzt.

Video: Klassisches Startmenü und Unity-Einstellungen – Mehr Tipps für Ubuntu

106.157
Klassisches Startmenü und Unity-Einstellungen – Tipps für Ubuntu

Moderne Smartphones und Tablets besitzen so viel Performance, dass man sie theoretisch auch als Desktop-PC einsetzen könnte. Leider ist Android, als Touch-optimiertes Betriebssystem, noch nicht allzu gut für den Desktop-Betrieb einsetzbar. Daher liegt der Gedanke nah, ein klassisches Linux als Desktop-Betriebssystem für Android-Geräte zu portieren. Einige Versuche in dieser Richtung hat es bereits gegeben, etwa Ubuntu Phone. Ein weiteres interessantes Projekt ist nun der vor zwei Wochen gestartete Versuch aus dem Milieu der XDA-Developers, ein vollwertiges Ubuntu Linux für das potente Google-Tablet Nexus 9 umzusetzen.

Lesenswert: Nexus 9 im Test

Sonderlich einsteigerfreundlich ist die Installationsanleitung des XDA-Nutzers sonicadvance1 freilich noch nicht. Sie setzt unter anderem einen Rechner mit einer installierten Linux-Distribution (als Haupt-OS oder in einer VM) voraus, außerdem muss man sich den Kernel selbst kompilieren und viele Konsolenbefehle eingeben, um das alternative Betriebssystem auf das Tablet zu bekommen. Dass das Nexus 9 dabei einen entsperrten Bootloader besitzen muss, liegt auf der Hand. Im Linux-Betrieb funktionieren manche Aspekte noch nicht – verständlich, handelt es sich doch noch um ein Projekt, das noch in den Kinderschuhen steckt.

Im Idealfall erhält man jedoch zum Schluss ein „richtiges“ Desktop-Betriebssystem auf seinem Nexus 9, das parallel zum regulär installierten Android-OS genutzt werden kann. In Verbindung mit einem USB OTG-Kabel, einem USB-Hub sowie daran angeschlossenen USB-Mäusen und -Tastaturen (Bluetooth wird derzeit noch nicht unterstützt), kann man das Nexus 9 und seine veritable Rechenpower durchaus schon produktiv einsetzen.

Wer jetzt schon mit Ubuntu Linux auf seinem Nexus 9 experimentieren will und das nötige Fachwissen besitzt, findet eine Installations-Anleitung hier:

XDA-Developers: Linux on the Nexus 9, via HDblog.it
Bild: sonicadvance1 @ XDA

Weitere Themen: Ubuntu OS, Linux, Google Nexus, Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID