Huawei MediaPad 10 FHD: Nur 1,2 GHz Quad-SoC und 1 GB RAM?

Amir Tamannai
8

Angekündigt ist das Huawei MediaPad 10FHD bereits seit Anfang des Jahres, aufgrund von Problemen bei der Herstellung des firmeneigenen Quad Core-Chipsatzes K3V2 mussten die Chinesen das FullHD-Tablet leider nach hinten verschieben – irgendwann im September könnte das Gerät hierzulande in den Handel kommen. Auf der internatialen Produktseite wird das 10FHD bereits gelistet, allerdings mit schlechteren Spezifikationen, als bisher kommuniziert.

Huawei MediaPad 10 FHD: Nur 1,2 GHz Quad-SoC und 1 GB RAM?

Bislang hieß es, dass Huawei MediaPad 10FHD solle mit dem auf 1,5 GHz getakteten K3V2-Chipsatz von Huawei selbst und satten 2 GB RAM auf den Markt kommen – das wären sehr erfreuliche Werte, die dem Tablet trotz FullHD-Screen ausreichend Performance-Reserven bescheren sollten.

Wirft man nun aber einen Blick auf die internationale Produktseite von Huawei, so steht dort unter dem Reiter „Specification“ bei Platform – CPU nur noch „Cortex-A9 Quad 1.2GHz“ und bei Capacity – RAM lediglich „1 GB“. Hat Huawei das MediaPad 10FHD also leistungsmäßig herabgestuft? Oder gelten diese Angaben möglicherweise nur für den US-amerikanischen Raum?

Wir haben gerade telefonisch bei der deutschen Presse-Agentur von Huawei nachgehakt: Die finalen Specs für den hiesigen Markt hat man dort aktuell zwar noch nicht, erklärte uns aber, dass es im Rahmen des möglichen sei, dass obige Angaben sich tatsächlich nicht auf Europa beziehen und in den USA eventuell eine abgespeckte Variante erscheinen könnte. Dafür spricht, dass das MediaPad 10FHD in den USA mit LTE-Konnektivität erscheinen soll – ähnlich wie HTC beim One X könnte also auch Huawei deshalb auf eine andere Chiplösung zurückgreifen, die eben etwas niedriger taktet und nur 1 GB RAM „verträgt“.

Im schlimmsten Fall wäre es natürlich auch denkbar, dass Huawei die Probleme bei der Herstellung des K3V2 nicht in den Griff bekommt und sich daher entschieden hat, das MediaPad 10 FHD generell mit niedrigeren Specs auf den Markt zu bringen.

Im Moment ist das alles aber Spekulation – wir warten ab, ob demnächst auch die deutsche Huawei-Präsenz um das 10FHD ergänzt wird und welche Specs uns dann anlächeln.

Was denkt ihr – wäre das MediaPad 10FHD mit 1,2 GHz Quad Core-SoC und 1 GB RAM auch noch interessant? Oder hätte Huawei mit einem solchen negativen Coup seine Kredibilität verspielt? Eure Meinung in die Kommentare.

Wir danken unserem Leser Sir Coco für den Hinweis!

Weitere Themen: Huawei MediaPad 10 FHD, Huawei MediaPad, Huawei

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz