3G-iPad 2: Komponenten sollen 235 Euro kosten

Florian Matthey
9

Wenn neue Apple-Hardware kommt, nimmt iFixit sie auseinander – und iSuppli schätzt, was die Komponenten kosten. So geschehen auch beim iPad 2: Nach den Bildern vom Innenleben des neuen Tablets schätzt iSuppli den Wert der verbauten Komponenten in der 32-Gigabyte-3G-Variante auf 326,60 US-Dollar (circa 234,50 Euro). Wie immer ist die Zahl allerdings mit Vorsicht zu genießen.

In Amerika verkauft Apple das von iSuppli begutachtete Modell für 729 Dollar (rund 523,40 Euro). iSuppli schätzt allerdings nur den Wert der reinen Komponenten und berücksichtigt dabei nicht die Kosten für Entwicklung, Herstellung, Verpackung, Transport, Vertrieb oder andere Faktoren. Die Komponenten des AT&T-GSM-Modells sollen derweil rund drei Dollar mehr kosten als die des Verizon-CDMA-iPad 2: Letzteres hat den GPS-Chip bereits im Qualcomm-Drahtlos-Chip integriert.

Am teuersten soll weiterhin das Display sein, für das Apple 127 Dollar (circa 91,20 Euro) bezahle. Der A5-Prozessor, den Apple bei Samsung herstellen lässt, koste derweil nur 14 Dollar (rund 10 Euro).

Weitere Themen: 3g, iPad, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz