Analyst: iPad 2 mit Unibody-Fertigung, FaceTime-Kamera und GSM-CDMA-Chip

Florian Matthey
27

Das nächste iPad könnte ähnlich wie Apples Unibody-MacBooks aus einem Stück Metall gefertigt sein und in der 3G-Version über einen universellen CDMA-GSM-Chip verfügen. Der Wedge-Partners-Analyst Brian Blair will diese Informationen zumindest von seinen Quellen bei Zulieferern erfahren haben. Auch von einer FaceTime-Unterstützung ist erneut die Rede.

Ein universeller CDMA- und GSM-Chip von Qualcomm wäre vor allem für den amerikanischen Markt interessant, da der dortige Anbieter Verizon Wireless kein GSM-Netzwerk anbietet. Entsprechende Gerüchte über die Integration eines Qualcomm-Chips gibt es bereits seit geraumer Zeit für eine zukünftige Version des iPhones.

Laut Blair besteht das iPad 2 als weitere Neuerung “essentiell aus einem Stück Metall”, für das keine Schrauben notwendig seien. Die Herstellungsmethode ähnle der Methode der Unibody-MacBooks. Das neue Modell sei so noch dünner als das aktuelle iPad. Eine Kamera auf der Vorderseite mit FaceTime-Unterstützung geisterte schon vor Blairs Vorhersagen durch die Gerüchteküche.

Weitere Themen: FaceTime, GSM, iPad, Kamera, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz