Der ungelöste Fall verschwundener iPad-2-Hüllen

Katia Giese
9

Die auf der chinesischen Seite Alibaba.com zum Kauf angebotenen angeblichen iPad-2-Schutzhüllen haben nicht nur die Gerüchte um ein entsprechendes Gerät angeheizt, sondern auch Geheimnishüter auf den Plan gerufen. So habe es laut Wall Street Journal Anfragen gegeben, die Schutzhüllen von der Internetseite zu entfernen. Der chinesische Anbieter fügt sich, will aber nicht verraten, wer hinter der Anfrage steckt.

Hinter einem solchen Vorstoß lässt sich leicht Apple vermuten, die möglicherweise eine Bedrohung in den vielleicht zu treffenden Hinweisen auf ein iPad 2 sahen. Wie immer könnte Apple daran interessiert sein, Produktneuheiten bis zum letzten geheim zu halten. Das Wall Street Journal spürte eine Verbindung der Schutzhüllen-Anbieter auf Alibaba.com und dem taiwanesischen Hersteller Hon Hai Precision Industry auf, der zu den weltweit größten Apple-Zubehör-Unternehmen gehört. Ein Hon-Hai-Sprecher bestritt jedoch jegliche Verbindung zu den Angeboten auf Alibaba.com. Auch wenn die Schutzhüllen also inzwischen aus dem Internet verschwunden sind, es bleibt weiterhin unklar, woher die Informationen kamen und wie treffend diese waren.

Weitere Themen: iPad, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz