iPad 2 als Einnahmequelle für chinesische Immigranten

Katia Giese
10

Bis zu 400 US-Dollar pro Nacht lassen sich verdienen, erzählt einer der in der Schlange vor einem New Yorker Apple Store frierenden Chinesen. Er gehört zu den vielen geduldigen Campern, die die Nacht vor einem Apple Store überdauern, um mit der morgendlichen iPad-Lieferung eine schnelle Mark zu machen – indem sie die Geräte zurück in die Heimat schicken.

Der Ablauf solcher Deals ist bereits seit der starken Nachfrage nach Apple iPhones bekannt, die extrem knappe Produktion von iPad 2 Geräten drückte den Preis jedoch stark nach oben. Weit überwiegend befinden sich chinesische Immigranten unter den Wartenden, die in einer Nacht soviel wie andere in der ganzen Woche verdienen, berichtet die New York Times. So gehen dann die in China hergestellten und in die USA gelieferten iPads wieder auf die Heimreise nach China, wo Käufer bereit sind, mehr als das doppelte für ein Gerät zu bezahlen.

Weitere Themen: iPad, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz