iPad 2: Apple bestellt 65 Millionen Displays

Sebastian Trepesch
25

Die Gerüchte über das iPad 2 nehmen kein Ende. Die aktuellen bringen keine überraschenden Neuigkeiten, sondern bestätigen eher vorhergehende Vermutungen. Interessant ist allerdings eine Meldung, wonach Apple so viele Displays für den Tablet Computer bestellt, dass es sich um bewußtes Überbuchen handeln könnte.

35 Millionen Displays hat Apple bei LG Displays bestellt, plus weitere 15 Millionen Einheiten sowohl bei Samsung als auch bei Chimei Innolux, berichtet Digitimes. Insgesamt ergibt das also 65 Millionen Bildschirme. Schätzungen gehen davon aus, dass 2011 nur 45 bis 48 Millionen iPads verkauft werden. Demnach sei Apple hinsichtlich seiner Verkäufe “sehr optimistisch”, oder will die Kapazitäten der Displayproduktion bewusst überbuchen, vermutet die Webseite.

Apple könnte dadurch versuchen, bei der Belieferung einen Vorteil gegenüber Konkurrenten zu erlangen.

In drei Versionen soll das iPad 2 – vermutlich im Januar – auf den Markt kommen, die sich anhand der Mobilfunkanbindungen unterscheiden sollen: Neben Wi-Fi und UMTS soll erstmals CDMA angeboten werden, ein Standard, wie er in den USA und Asien teiweise verwendet wird.

Gerüchte kramen zudem die Spekulationen um einen USB-Anschluss am iPad aus der Schublade. Grund könnten die EU-Bestimmungen für Mobiltelefone sein.

Bild: renatomitra, iPad Wifi 16GB, Flickr

Weitere Themen: iPad, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz