iPad 2: Apple Stores halten Lieferungen zurück

Flavio Trillo
18

Apple experimentiert angeblich beim iPad 2 mit einer neuen Lieferstrategie für seine Stores. “Informierte Quellen” melden, das Unternehmen weise seine Filialleiter an, die jeweils erhaltenen Lieferungen bis zum nächsten Tag zurück zu halten, um ein Chaos zu vermeiden, unter dem Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen leiden. Derweil floriert der “Schwarzmarkt” mit guten Plätzen in der Schlange ebenso wie mit dem iPad 2 selbst.

Die Kunden erfahren von der neuen Taktik natürlich nichts – aus Angst vor Übergriffen auf die Apple Store Mitarbeiter. Wie Appleinsider berichtet, stammten einige der am Dienstag in Filialen des Unternehmens verkaufte iPad 2 aus einer Lieferung vom Montag. Die mit der Lagerverwaltung betrauten Angestellten sollten auf diese Weise leichter den Überblick wahren können. Im letzten Jahr hatte eine zu schnelle Fluktuation bei Apple für “absolutes Durcheinander”gesorgt: Bestellungen gingen verloren, Lagerbestände wurden nicht rechtzeitig aktualisiert und allgemeine Frustration machte sich breit.

Auch beim Verkaufsstart des iPhone 4 strich das Warenwirtschaftssystem die Segel und einige Wiederverkäufer hätten versucht, die Software auszutricksen, um möglichst schnell an neue Lieferungen zu gelangen. Als Kunde muss man bei aller verständlichen Gier nach einem neuen iPad 2 stets daran denken, dass auch die Store-Angestellten einer hohen Belastung ausgesetzt sind und ganz sicher keinen Einfluss auf die Freigabe eventuell “gehorteter” Lagerbestände haben.

Dabei kann einem schon der Kragen platzen, wenn man hinter gewissen Personen in der Warteschlange steht, die auf einen Schlag alle verbleibenden iPad-Modelle aufkaufen. Diese Praxis ist nicht ganz unüblich, die ergatterten Geräte werden in Fernost für ein Vielfaches des Kaufpreises wieder abgestoßen. Auch Ebay ist ein beliebter Handelsplatz für Geduldige.

Wer nicht umsonst in der Schlange stehen möchte, sollte sich Ende der kommenden Woche vielleicht für eine Bestellung im Internet entscheiden, entweder bei Apple selbst oder einem der Vertriebspartner.

Weitere Themen: iPad, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz