iPad 2 - Die Neuerungen im Überblick

Tino

Steve Jobs persönlich hat der Öffentlichkeit das iPad 2 vorgestellt. Apples neues Tablet bringt mit dem A5-Chip einen Zweikern-Prozessor, die die Leistung verdoppeln soll. Trotz aller Neuerungen wird das Gerät um ein Drittel dünner werden.

iPad 2 - Die Neuerungen im Überblick

Standing Ovations gab es für den doch recht fit erscheinenden Apple-Chef Steve Jobs. Dieser ließ es sich nicht nehmen, in den ersten Minuten heftig über die Konkurrenz abzuziehen. Und zugegeben: Dass über 65.000 spezielle Tablet-Apps in Apples App Store gerade einmal 100 im Android-Market gegenüberstehen, ist bemerkenswert. Auch bei den Tablet-Verkäufen spielt Apple in einer eigenen Liga.

Dies soll sich auch im Jahr 2011 nicht ändern, weshalb man mit dem vorgestellten iPad 2 in die Vollen langt. Die Neuerungen im Überblick:

    - Erscheinungstermin: In den USA am 11. März. 26 weitere Länder (darunter auch Deutschland) am 25. März.

    - Preise bleiben stabil: Die Grundversion (16 GB, nur WLAN) kostet 499 Dollar, die teuerste Version (64 GB, 3G und WLAN) stolze 829 Dollar.

    - Zwei Farben (Schwarz und Weiss) vom ersten Tag an.

    - A5-Dual Core-CPU: 2 x schnellere Rechenleistung, grafische Verarbeitung soll bis zu 9 x schneller werden.

    - Stromverbrauch soll dennoch gleich bleiben. 10 Stunden im Betrieb, bis zu einem Monat im Stand-by.

    - Zwei Kameras: Eine vorne, eine hinten. Neue (in iOS integrierte) Software Photo Booth erlaubt die Anzeige von bis zu 9 Kamerastreams. Sie kommt außerdem mit diversen Spielereien und Bearbeitungsmöglichkeiten.

    - FaceTime kommt auf das iPad und ist kompatibel zu Mac und iPhone.

    - HDMI-Ausgang gibt 1080p wieder, iPad kann gleichzeitig aufgeladen werden. Das wird durch ein Adapterkabel realisiert, welches 39 Dollar kostet.

    - Es wird das gleiche Gyroskop wie im iPhone und iPod touch verbaut.

    - Neues Design: Trotz der Änderungen wird das iPad 2 33 Prozent schmaler (zwischen 8,8 und 13,4 mm) – dünner als ein iPhone 4!

    - Für Deutschland eher uninteressant: Die Modelle kommen sowohl zu Verizon als auch AT&T.

    - Smart Covers: Schutzhüllen, die das Design berücksichtigen sollen, in diversen Farben kommen und Zusatzfunktionen wie Stütze erfüllen. Sie werden mit Magneten befestigt (how does that work?), das iPad 2 schaltet sich beim Auf- und zuklappen automatisch an und aus. Eine Mikrofaserschichte reinigt das Display. Plastik: 39 Dollar. Leder: 69 Dollar.

Gleichzeitig erscheint mit iOS 4.3 ein neues Betriebssystem:

    - Safari soll durch die Nitro-JavaScript-Engine signifikant schneller werden.

    - iTunes-Homesharing bringt alle iTunes-Inhalte via WLAN auf das iPad 2.

    - AirPlay soll ebenfalls flüssiger werden und kommt mit verbesserter Bedienoberfläche. Neue Slide-Show-Optionen senden die Fotos an das (automatisch erkannte) Apple TV.

    - Videos und Audiodateien lassen sich in Apps integrieren.

    - iPad-Switch lässt die Wahl, ob man lieber einen Screen Lock oder einen Mute-Button hat.

    - Personal Hotspot wird integriert.

    Es kommen am 11. März auch gleich einige passende Apps für das iPad 2:

    - iMovie bringt einen Precision Editor, Multitrack Audioaufnahmen, neue Themes und AirPlay-Anbindung für Apple TV. Die App kostet 4,99 Dollar.

    - Garage Band verarbeitet angeschlossene Instrumente, bringt aber auch Touch Instruments mit (inkl. idiotensicherr Hilfe Smart Instruments). Außerdem Gitarren-Amps und Effekte, 8 Spur-Aufnahmen, 250+ Loops. Songs lassen sich im AAC-Format per Mail versenden. Ebenfalls 4,99 Dollar.

Quelle: winload

Weitere Themen: iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz