iPad 2: LG-Display-Produktionsprobleme möglicherweise ein Grund für Lieferschwierigkeiten

Florian Matthey
4

Beim iPad 2 ist die Nachfrage wieder einmal höher als das Angebot: Wer in diesen Tagen Apples jüngsten Tablet-Rechner bestellt, muss in Apples Online Store auf die Lieferung immerhin ein bis zwei Wochen warten, zuvor waren die Wartezeiten noch länger. Ein Grund für die iPad-2-Knappheit lässt sich möglicherweise bei einem Zulieferer finden: LG soll bei der Produktion der 9,7-Zoll-Displays für Apple mit Lichtlecks zu kämpfen gehabt haben.

Nach Informationen der Website DigiTimes aus Taiwan, die meistens einen guten Draht zu Zulieferern in Asien hat, konnte LG im ersten Quartal 2011 nur 3,2 Millionen iPad-Displays liefern, während der Konkurrent Samsung rund 4 Millionen verkaufte. LG habe mit einem Problem mit seinen jüngsten Produktionslinien zu kämpfen gehabt, das zum austretenden Licht bei den für Apple hergestellten Displays geführt habe. Aufgrund dessen seien die Verkaufszahlen niedriger als geplant ausgefallen.

Die Probleme könnten ein Grund dafür sein, dass sich Kunden vor allem kurz nach dem iPad-2-Start in den USA am 11. März auf wochenlange Lieferzeiten einstellen mussten – und Apple letztendlich im zweiten Geschäftsquartal 2011, das Ende März endete, nicht so viele iPads wie erhofft verkaufen konnte. Angesichts dessen stellte sich die Frage, warum es Apple immer wieder zulässt, dass Lieferschwierigkeiten die Verkaufszahlen zumindest in den ersten Wochen nach der Veröffentlichung eines neuen Produkts schmälern. Vor allem viele Kunden des iPhone 4 dürften sich daran erinnern, dass sie letztes Jahr viele Wochen auf ihr Gerät warten mussten. Beim iPad 2 gab es vor allem zu Anfang Lieferschwierigkeiten, obwohl Apple das Gerät zunächst nur in den USA veröffentlichte.

Eine verbesserte Infrastruktur und eine intensivere Vorbereitung auf eine hohe Nachfrage könnten solche Schwierigkeiten in Zukunft verhindern. Allerdings bleibt immer die Möglichkeit, dass bei Apple oder einem Zulieferer etwas schief läuft. Eben das könnte beim iPad 2 in Form der LG-Probleme ausschlaggebend gewesen sein. Mittlerweile soll LG das Problem allerdings behoben haben, wie DigiTimes berichtet.

Weitere Themen: iPad, LG

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz