iPad 2: Patent verrät zweiten Dock-Anschluss

Sebastian Trepesch
13

Ein Apple-Patent zeigt das iPad mit einem zweiten Dock-Anschluss. Das aktuelle Gerät hat nur einen. Die Info schürt die Gerüchte zu dem iPad 2, das für Frühjahr 2011 erwartet wird.

In den Patenten, die Apple diese Woche zugesprochen bekam, ist eine Skizze des iPads zu sehen. Sie zeigt den Tablet-Computer mit einem zweiten Dock-Anschluss, der sich auf der Längsseite des Gerätes befindet.

Das Patent bezieht sich auf das Design des iPads und des iPhone 4, berichtet Patently Apple. Apple ließ sich in der Vergangenheit Technologien und Merkmale patentieren, die auch Jahre später nicht oder noch nicht umgesetzt wurden. Es muss also keineswegs zwingend ein zweiter Anschluss kommen. Die verräterische Skizze macht jedoch deutlich, dass Apple grundsätzlich einen zweiten Dock-Anschluss in Betracht zog.

Die Investment-Bank Goldman Sachs will allerdings im September herausbekommen haben, dass das iPad 2 einen Mini-USB-Anschluss haben wird. Laut einer EU-Richtlinie sollen 2011 alle Handys als gemeinsame Lade-Schnittstelle einen USB-Anschluss besitzen. Somit würde auch ein iPad 2 dieser Richtlinie entsprechen.

Dass ein neues iPad zwei Dock- und eine USB-Buchse haben wird, ist aufgrund Apples Sparsamkeit mit Anschlüssen unwahrscheinlich. Den Unternehmensstandard “Dock” dürfte Apple jedoch nicht so schnell aufgeben. Somit könnte das iPad einen Dock- und einen USB-Anschluss erhalten.

Das iPad 2 wird für das erste Quartal 2011 erwartet. Werbespots wurden auch bereits gedreht.

Weitere Themen: iPad, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz