Joint Venture: Apple präsentiert neues Profi-Support-Angebot mit iPad 2

Florian Matthey
1

Am 2. März soll Apple nicht nur das iPad 2, sondern auch ein neues Apple-Support-Angebot namens “Joint Venture” für kleinere Unternehmen präsentieren. Erste Berichte über entsprechende Meetings von amerikanischen Apple-Store-Mitarbeitern am gestrigen Sonntag tauchten bereits letzte Woche auf, kurz nach den Meetings sickerten die ersten Details durch.

Joint Venture soll sich in erster Linie an kleine Betriebe mit bis zu 10 Mitarbeitern richten. Unternehmen, die einen oder mehrere Macs kaufen, können für 500 US-Dollar im Jahr die Leistungen des Angebots in Anspruch nehmen. Der 500-Dollar-Vertrag umfasst bis zu fünf Macs, für weitere 99 Dollar im Jahr lässt sich je ein weiterer Mac hinzufügen. Am 2. März soll das Angebot in den USA, am 3. März in Großbritannien starten. Über weitere Länder ist noch nichts bekannt.

Apples “Genius”-Experten der Apple Stores helfen Joint-Venture-Kunden dabei, die Rechner zu installieren und Microsoft Exchange zu konfigurieren. Außerdem erhalten sie einen bevorzugten Status an den Genius Bars in den Apple Stores und können eine Genius-Support-Telefonnummer für sich in Anspruch nehmen. Joint Venture soll darüber hinaus das bisherige ProCare-Angebot umfassen, mit dem Apple zahlenden Kunden bei Reparaturfällen höchste Priorität einräumt. Sollte die Reparatur eines Rechners länger als 24 Stunden dauern, können sie sich bei Apple ein 15-Zoll-MacBook Pro mit installiertem iWork und Microsoft Office ausleihen. Joint-Venture-Kunden können außerdem vorab online einen Termin an der Genius Bar ausmachen.

Außerdem sollen Apples Geniuses bei der Konfiguration für Datenaustauschhelfen und jedem Joint-Venture-Kunden drei Lehrgänge pro Jahr mit jeweils bis zu acht Teilnehmern anbieten.

Bereits am 2. März 2010 hatte Apple den Schutz des Markennamens “Joint Venture” beim US-Patent und Markenamt beantragt.

Weitere Themen: iPad, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz