Neuer Zulieferer für das iPad-Display

Kilian Ulbrich
Neuer Zulieferer für das iPad-Display

Nach dem Erdbebenunglück in Japan droht Apple ein Lieferengpass bei einige Komponenten, unter anderem für das Display des iPad 2. Damit die Produktion trotzdem nicht ins Stocken kommt hat Apple einen neuen Zulieferer gewinnen können. AU Optronics aus Taiwan soll in Zukunft 30 Millionen iPad-Displays pro Jahr liefern.

AUO ist der weltweit 4. größte Hersteller von LCDs, ist aber bisher nicht als Apple-Zulieferer in Erscheinung getreten. Außerdem stellt AUO Displays mit MVA-Panel her, diese sind von der Qualität nicht mit den von Apple benötigten Displays mit IPS-Technologie zu vergleichen. So können die IPS-Displays in der Fertigung bis zu 4 mal so teuer sein. Außerdem würde die Umstellung einige Zeit in Anspruch nehmen, sodass Wayne Chenge von Primasia Securities es für unmöglich hält, dass AUO schon in diesem Jahr iPad-Displays liefert.

Ob AUO Apples Bedarf wirklich bedienen kann ist also unklar. Bisher wurde ein entsprechendes Abkommen auch weder von AUO noch von Apple bestätigt, ab wann und in welchem Umfang die Zusammenarbeit stattfinden wird bleibt also fürs erste ein Gerücht.

Weitere Themen: iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });