iOS 5-Sicherheitslücken: Smart Cover entsperrt iPad 2 teilweise, Siri zeigt iPhone 4S-Daten

von

Auf iPhone und iPad gibt es eine Sicherung, um die privaten Daten vor ungebetenen Lesern zu schützen. Sie kann unter Einstellungen -> Allgemein -> Code-Sperre konfiguriert werden. Ist sie eingeschaltet, kann erst nach Eingabe eines Codes auf die Funktionen des Gerätes zugegriffen werden. Der Besitzer kann sogar einstellen, dass nach mehrmaliger Falscheingabe der Ziffernfolge alle Daten vom Apple-Smartphone und Tablet gelöscht werden sollen. Die meisten dürften sich demnach sicher sein, dass ihre Daten ausreichend geschützt sind. Doch ganz so ist das nicht: Mit Siri lassen sich einige Daten auf dem gesperrten iPhone 4S aufrufen. Und mit einem Trick lassen sich die letztgenutzen Daten auf dem iPad 2 anzeigen. Hier die Probleme und Lösungen:

iPhone-Sicherheitslücke Siri

Siri ist der sprachgesteuerte Assistent auf dem neuen iPhone 4S. Ihn gibt es aktuell nur auf diesem Gerät, deshalb existiert auch nur hier folgendes Problem:

Siri kann einzelne Funktionen und Apps des Smartphones nutzen. Hierfür ist der Entsperren-Code nicht notwendig. Somit können auch ungebetene Gäste im gesperrten iPhone herumstöbern.

Das Anlegen von Terminen und Notizen dürfte noch nicht so schlimm sein. Teuer kann es jedoch werden, wenn der Eindringling telefoniert (das ist auf früheren Apple-Smartphones mit der normalen Sprachsteuerung übrigens auch möglich).

Kritischster Punkt ist jedoch das Abfragen von sensiblen Terminen und Kontakten. Denn von Siri kann man sich beides aufrufen lassen. Anweisung an Siri: “Zeige mir den Kontakt von Sebastian.” Siri listet alle Kontakte mit diesem Vornamen auf.

Den passenden kann man sich nun anzeigen lassen, mit Spitzname, Telefonnummern, Mail, Messenger, Geburtstag, Adresse etc. Hätte zum Beispiel Minister Wolfgang Schäuble ein iPhone 4S, würde es verlieren oder sich entwenden lassen, kann der Dieb ganz einfach alle eingespeicherten Kontaktdaten der Kollegen und sogar der Bundeskanzlerin aufrufen.

Fazit: Richtig entsperren lässt sich das iPhone nicht. Der ungebetene Gast kann aber auf iPhone 4S-Funktionen und (gegebenenfalls sensible) Daten zugreifen, die  Siri unterstützt.

Lösung: Siri ausschalten: Einstellungen -> Allgemein -> Siri. Das ist keine Lösung, die einem iPhone 4S-Besitzer wirklich gefällt. Wer keine sehr sensiblen Daten auf dem Telefon hat, wird das Sicherheitsrisiko in Kauf nehmen und lieber gut auf sein Smartphone aufpassen.

iPad 2-Sicherheitslücke Smartcover

Das Smart Cover und ähnliche Produkte von anderen Herstellern schalten das iPad 2 ein und aus, wenn man die Abdeckung auf das Display legt. Diese praktische Funktion gibt es nur für das iPad 2, deshalb existiert nur hier folgendes Problem:

Mit einem kleinen Trick entsperrt das Smart Cover das iPad 2 “ein bisschen”, wie ein Video von 9to5mac zeigt – schlichtweg ein Softwarefehler.

Die Vorgehensweise, ein gesperrtes iPad 2 zu “knacken”, ist also wie folgt:

  • Ausschaltbutton drücken, bis Ausschalten erscheint.
  • Smart Cover auflegen
  • Smart Cover abnehmen
  • Abbrechen klicken
  • Fertig, das iPad 2 ist entsperrt.

Wir haben es natürlich ausprobiert, und müssen diesen Fehler für iOS 5 leider bestätigen. Auf einem iPad 2 mit iOS 4.3.5 funktioniert es bei uns dagegen nicht.

Es klingt aber schlimmer, als es ist. Denn Apps lassen sich nicht starten, an private Daten kommt ein “Eindringling” also fast nicht ran. Lediglich die über die Suche lassen sich Kontakte mit der Telefonnummer anzeigen. Und war vor Entsperren eine App – zum Beispiel Mail – geöffnet, können hier die letzten Informationen eingesehen werden. Will man jedoch auf länger nicht betrachtete Mails zugreifen, werden diese oft fehlerhaft beziehungsweise unvollständig dargestellt. Wahrscheinlich können nur die Informationen genutzt werden, die sich noch im Zwischenspeicher befinden.

Fazit: Aktuell kannst Du Dein iPad 2 unter Verwendung der Smart Cover-Funktion nicht vollständig mit der Code-Sperre schützen. Apple wird diesen Fehler sicher mit dem nächsten Update beheben.

Lösung: Smart Cover-Funktion ausschalten unter Einstellungen -> Allgemein -> iPad-Hülle verriegeln/entriegeln. Der Verzicht auf diese Option ist sicher nicht so schmerzhaft, wie das Deaktivieren von Siri auf dem iPhone 4S. Die Gefahr ist allerdings, dass man aus Gewohnheit vergisst, das iPad auszuschalten. Deshalb am besten zusätzlich unter Einstellungen -> Allgemein -> Automatische Sperre die Zeit auf den niedrigsten Wert, 2 Minuten, setzen.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: Smart Cover, iPhone 4S, iTunes für Mac, Siri, iPad, iPhone, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz