7,85-Zoll-iPad: Apple soll damit “herumspielen”

Während die Konkurrenz Tablets in verschiedenen Größen anbietet, bleibt Apple auch in der dritten Generation des iPad beim herkömmlichen 9,7-Zoll-Display-Format. Intern soll das Unternehmen aber aktiv über ein 7,85-Zoll-Gerät nachdenken – auch wenn ein wichtiger Faktor gegen eine eigentliche Veröffentlichung spricht.

7,85-Zoll-iPad: Apple soll damit “herumspielen”

Der IT-Blogger John Gruber, der in der Regel über Apple-Interna gut informiert ist, berichtete in der Internet-Radiosendung The Talk Show, dass ein 7,85-Zoll-iPad eine der Apple-Ideen für die Zukunft sei und dass Apple-Mitarbeiter “damit herumspielen” (“ are noodling with it”). Die Höhe des Gerätes wäre vergleichbar mit der Breite des aktuellen iPad, die Auflösung würde bei 1024 mal 768 Bildpunkten liegen.

Ein solches Gerät ließe sich durchaus bedienen, so Gruber, die Darstellung von Text wäre nur vielleicht manchmal etwas klein. Allerdings habe er noch von niemandem gehört, dass Apple die eigentliche Veröffentlichung des Gerätes vorbereite. Er könne sich vorstellen, dass Apple das 7,85-Zoll-iPad für den Fall eines für Apples Geschmack zu großen Erfolges des Amazon Kindle Fire bereithalte. Eine Veröffentlichung sei beispielsweise zur Worldwide Developers Conference 2012 im Juni denkbar.

Sollte Apple tatsächlich ein kleineres iPad veröffentlichen, würde Apple in dieser Sache mit der Einschätzung des früheren CEO Steve Jobs brechen. Dieser hatte angesichts schon damals aufkommender Gerüchte um ein kleineres iPad im Oktober 2010 erklärt, dass ein 7-Zoll-Gerät für eine vernünftige Bedienung zu klein sei. 10 Zoll seien bereits das Minimum.

Andererseits hielt es auch Steve Jobs selbst öfters mit dem Adenauerschen Grundsatz “Wat kümmert mich ming Jeschwätz von jestern?”: Beispielsweise wollte der Apple-Mitgründer im Jahr 2004 nichts von der Möglichkeit eines iPod mit Video-Funktion wissen: “It’s about the music, stupid”, so seine damalige an ein Bill-Clinton-Zitat angelehnte Aussage. Steve Jobs stellte später, im Oktober 2005, den ersten iPod mit Video-Fähigkeit vor.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iPad mini , Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz