Brydge: Tastatur-Dock verwandelt iPad in MacBook Air Look-A-Like

Holger Eilhard
1

Für das iPad gibt es Cases, Hüllen und Taschen wie Sand am Meer. Auch Tastatur-Erweiterungen sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. Mit Brydge verspricht nun ein Kickstarter-Projekt ein qualitativ hochwertiges Keyboard-Dock aus Aluminium.

Brydge: Tastatur-Dock verwandelt iPad in MacBook Air Look-A-Like

Nachdem es zuletzt noch Logitech war, die mit dem Ultrathin Keyboard Cover für Aufsehen sorgten, ist es nun ein kleines Projekt (via 9to5Mac), das über Kickstarter versucht an das notwendige Kleingeld zu kommen, um die Produktion starten zu können.

Ziel des Teams hinter Brydge war die Entwicklung eines qualitativ hochwertigen Keyboards, das sich optisch an den MacBooks orientiert und nicht wie viele andere iPad-Tastaturen aus Kunststoff hergestellt wurde. Wie die MacBooks besteht das Keyboard-Dock aus Aluminium und beherbergt je nach Modell auch Stereo-Lautsprecher.

Das iPad wird einfach im Querformat in die Halterung des Docks eingeschoben und gerät dank starker Magnete selbst bei stärkeren Erschütterungen nicht aus der Fassung. Die Scharniere erlauben eine Bewegung um fast 180 Grad und erlauben so ein Schließen des iPads wie bei einem Notebook. Dadurch ist das Display beim Transport automatisch vor etwaigen Kratzern geschützt.

Das Keyboard verbindet sich via Bluetooth mit dem iPad und kann über eine USB-Verbindung geladen werden. Spezielle Tasten auf dem vollwertigen Keyboard erleichtern die Bedienung des Tablets. Das Brydge-Dock wiegt rund 580 Gramm und ist mit iPad 2 und dem neuen iPad kompatibel.

Die Macher von Brydge benötigen für den Produktionsstart Einnahmen von 90.000 US-Dollar, von denen zum aktuellen Zeitpunkt bereits mehr als 12.000 US-Dollar von 64 Unterstützern versprochen wurden. Das Team arbeitet seit mehr als 6 Monaten, inklusive diverser Prototypen, an dem Projekt und erhofft sich nun mit Hilfe von Kickstarter den Durchbruch. Der Einstiegspreis für das Modell ohne Lautsprecher beträgt 150 US-Dollar zuzüglich Versandkosten (35 US-Dollar für Deutschland).

In der Vergangenheit zeigten sich immer wieder viele Apple-Fans begeistert von den Ideen der meist kleinen Unternehmen. Zuletzt war es beispielsweise eine Armbanduhr namens Pebble, die dank tausenden von Fans für ein Rekord-Ergebnis sorgte. Mittlerweile hat das Projekt mehr als 6,5 Millionen US-Dollar von über 44.000 Unterstützern gesammelt.

(Bilder: Brydge)

Weitere Themen: iPad 2, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });