Erste iPad-2-Eindrücke: Fast alles wie gewohnt, aber deutlich schneller

Florian Matthey
48

Das iPad 2 ist da. Um es selbst in den Händen halten zu können, müssen sich die meisten hierzulande noch rund zwei Wochen gedulden. Wer in San Francisco bei der Präsentation anwesend war, durfte Apples jüngstes Produkt nach Steve Jobs’ Keynote aber auch kurz ausprobieren. Die ersten Eindrücke: Die Schlankheitskur ist ebenso deutlich spürbar wie der Geschwindigkeitszuwachs.

Engadget hat das iPad 2 ausprobiert und zeigte sich beeindruckt davon, wie sehr das schlankere Gehäuse das Gefühl verändert, wenn der Benutzer das Gerät in der Hand hält. Wer einige Zeit mit dem iPad 2 arbeitet, spürt den Geschwindigkeiszuwachs deutlich – zwar sei fast alles, was auf dem Display passiert, vom ersten iPad bekannt. Man habe aber das Gefühl, als funktioniere alles im Schnelldurchlauf.

AppleInsider macht derweil darauf aufmerksam, dass Apple mit der Ankündigung, dass das Jahr 2011 das Jahr des iPad 2 werde, gleichzeitig Spekulationen um eine Veröffentlichung iPad 3 noch in diesem Jahr eine Absage erteilt haben könnte. Denkbar sei allerdings eine Art “iPad 2.5″ mit besserem Display. Auch hielten sich Gerüchte um ein iOS-Gerät zwischen iPad und iPod touch – das Apple aber eher als größeren iPod touch als als kleineres iPad verkaufen könnte.

Wer sich derweil einen Überblick über das iPad 2 und seine Konkurrenten verschaffen möchte, findet bei Engadget eine Vergleichstabelle zum iPad 2, Motorola Xoom, HP TouchPad und BlackBerry PlayBook.

Weitere Themen: iPad 2, iPad, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz