iPad 2: Starke Verkaufszahlen zögern iPad 3 heraus

Katia Giese
25

Das dritte Verkaufsquartal ist vor allem für Elektronikhersteller ein traditionell starkes. So rechnet auch Apple mit guten Zahlen vor allem im iPad-2-Absatz. Aggressivere Werbung, mehr Apps und eine gute Konkurrenz sollen das Geschäft weiter beleben und für insgesamt 12-14 Millionen Bestellungen sorgen. Aus Sicht der Fans ist damit nur ein Nachteil verbunden: Das iPad 3 muss wohl warten.

“Vielleicht kommt das iPad 3 schon im Oktober”, heißt es immer noch gern bei einigen Gerüchteköchen und vermeintlichen Insidern. Doch ein so früher Start der Tablet-Neuauflage erscheint unwahrscheinlich. Zum einen gibt es für Apple keinen Grund, so starke Verkaufszahlen zu unterbrechen, zum anderen bewegt sich auch bei der Konkurrenz aktuell einiges. Mit einem späteren iPad 3 würde Apple die Produktionszyklen der anderen Hersteller ausreizen und wieder einmal mit dem modernsten Produkt führen. Außerdem ist es Apple-typisch, sich mit einer Nachfolgergeneration, wie beispielsweise mit dem iPhone 5 so viel Zeit zu lassen, bis die Technik weiter ausgereift ist.

Weitere Themen: iPad 2, iPad, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz