iPad 3: Angeblich im März mit kleinerem Dock

Katia Giese
14

In Japan will man genaueres über die kommende Generation des Apple-Tablets erfahren haben. Demnach soll der 1-Jahres-Zyklus eingehalten werden, die neuen Modelle könnten jedoch einen kleineren Dock-Anschluss bekommen. 

Der Blog Macotakara beruft sich bei den Informationen auf eine “verlässliche asiatische Quelle”, die von den Produktplänen erfahren haben will. Das iPad 3 soll demnach die gleichen Abmessungen haben wie der Vorgänger – unklar ist noch, ob mit einem Retina-Display oder nicht. Eine wesentliche Änderung soll dagegen die Steckverbindung für Daten und Strom erfahren. Der seit 2003 universell in Apples Mobilgeräten verwendete Anschluss soll künftig wesentlich kleiner ausfallen und wäre damit nicht mehr mit bisherigen Zubehörteilen kompatibel.

Wegen des chinesischen Neujahrsfests am 23. Januar und den Feiertagen bis zum 28. Januar stehe die Produktion des neuen Geräts zudem unter mehr Druck als gewöhnlich, um den Frühjahrsstart ein Jahr nach dem Release des iPad 2 zu ermöglichen. Laut einer weiteren, allerdings weniger renommierten Quelle plane Apple zudem die Vorstellung eines ganz neuen Geräts der iOS-Familie, das als “one more thing” vorgestellt werden könnte.

Weitere Themen: iPad, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz