iPad 3: Bilder deuten 8-Megapixel-Kamera und "Apple A5X"-Prozessor an

Florian Matthey
3

Zum Wochenanfang gibt es neue iPad-3-Gerüchte: Wieder gibt es Bilder, die auf eine verbesserte Kamera hoffen lassen, vielleicht sogar mit acht Megapixeln. Bilder von einem Prototypen-Logic Board zeigen derweil einen Prozessor mit der Typbezeichnung “Apple A5X”.

iPad 3: Bilder deuten 8-Megapixel-Kamera und "Apple A5X"-Prozessor an

Die Website Apple Daily aus Taiwan zeigt Bilder eines neuen iPad, das sich äußerlich vom iPad 2 kaum unterscheidet – das entspricht den bisherigen Vorhersagen der Gerüchteküche. Die Form des Gehäuses hat sich leicht verändert, was für etwas dickere Ausmaße spricht. Deutlich ist eine Vergrößerung des Kamera-Objektivs zu erkennen – was eine verbesserte Kamera andeutet. Laut Apple Daily soll es sich um eine 8-Megapixel-Kamera halten, die also mit der des iPhone 4S vergleichbar wäre.

Im chinesischen Forum WeiPhone sind derweil Bilder eines mutmaßlichen iPad-3-Logic Board aufgetaucht. Bemerkenswert ist der mit dem Board verlötete Prozessor: Dieser hat die Aufschrift “A5X” neben einem Apple-Logo. Die meisten Quellen erwarten fürs iPad 3 die Integration eines “Apple A6″ mit einer integrierten GPU der PowerVR Series6, wobei es sich ferner um einen Chip mit vier Prozessorkernen handeln soll.

Zuletzt gab es allerdings Gerüchte, dass auch das neue iPad “nur” mit zwei Prozessorkernen arbeiten soll. Für einen Zwischenschritt zwischen A5 und A6 spricht auch die mutmaßliche Typbezeichnung, die zuletzt die Runde machte: Apples A4 soll die Kennung S5L8930X tragen, der A5 heißt intern S5L8940X. Der iPad-3-Chip heißt angeblich S5L8945X. Zu den letzten beiden Ziffern wird also nur ein Wert von 5 statt von 10 addiert.

Allerdings ist es auch denkbar, dass die Gerüchte um das Beibehalten von zwei Prozessorkernen ebenso wie die kursierende Typbezeichnung darauf zurückzuführen ist, dass Apple zwischenzeitlich tatsächlich ein iPad 3 mit einem verbesserten A5-Chip testete – für das Endprodukt dann aber doch auf einen Apple A6 setzt. Dagegen sprechen wiederum Gerüchte aus dem letzten Jahr, denen zufolge ein Gerät mit A6-Chip erst ab Juni diesen Jahres möglich sei. Das iPad 3 wird hingegen für Anfang März erwartet.

Wenig aussagekräftig sind wiederum Bilder, die aus einer Fabrik eines Samsung-Zulieferers kommen sollen: In dieser laufe die Produktion des iPad-3-Displays, das eine doppelte Pixeldichte bekommen soll. Die Bilder sind allerdings sehr verschwommen.

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz