iPad 3 oder iPad 2S: iBooks 2 und iTunes U lassen auf Retina Display hoffen

Florian Matthey
1

Neue Apple-Software enthält immer wieder mal auch Hinweise auf neue Apple-Hardware. Und so ist es auch bei den gestern vorgestellten Apps iBooks 2 und iTunes U: In beiden befinden sich Icons für ein iPad mit höherer Auflösung. Das gab es in der Vergangenheit allerdings schon einmal.

iPad 3 oder iPad 2S: iBooks 2 und iTunes U lassen auf Retina Display hoffen

Sowohl in den Programmdateien von iTunes U als auch von iBooks 2 befinden sich Bilddateien von Icons, die zur aktuellen Auflösung des iPad und iPad 2 passen – und eben solchen, die genau doppelt so groß sind. Die Dateinamen sind bis auf den Zusatz “@2x” jeweils identisch. Die Tatsache, dass diese Icons vorhanden sind, spricht dafür, dass Apple tatsächlich an einem iPad mit einer doppelt so hohen Auflösung wie bisher erwartet. Die Gerüchteküche erwartet für das iPad 3 (oder “iPad 2S” oder “iPad 2HD”) als wichtigste Neuerung eine Verdoppelung der Pixeldichte.

Allerdings sind die großen iPad-Icons nicht wirklich neu: Vor ziemlich genau einem Jahr gab es bereits einen ähnlichen Fund – in der Version 1.2 von iBooks. Das ließ damals auf ein iPad 2 mit “Retina Display”, also einer Auflösung von 2048 mal 1536 Pixeln hoffen. Es kam dann allerdings bekanntlich ganz anders, das iPad behielt erst einmal seine herkömmliche Auflösung. Allerdings spricht vieles dafür, dass Apple schon damals eine Pixel-Vervierfachung plante, sie jedoch wegen der Herausforderung der Produktion eines solchen Displays in großen Stückzahlen erst einmal verschieben musste. Hoffentlich nur um ein Jahr.

Weitere Themen: iTunes für Mac, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz