iPad 3: Produktionsstart angeblich im Oktober

Flavio Trillo
4

Das es in diesem Jahr mit dem iPad 3 nichts mehr wird, steht außer Frage. Auf den Tablet-Computer mit hochauflösendem Retina-Display müssen wir also noch bis nach Neujahr warten. Doch wie sich Berichten aus Asien entnehmen lässt, bereitet Apple bereits die Lieferanten auf den Produktionsstart vor. Los geht’s im Oktober. 

Komponenten-Hersteller vermelden dem Wall Street Journal zufolge, dass in wenigen Monaten mit den ersten Probeläufen für die Produktion begonnen werden soll. Wichtige Bestandteile, wie Display und Chips wurden bestellt und sollen alsbald ihren Weg in die ersten iPads finden. Die Quellen, allesamt Informanten, die “mit den Vorgängen vertraut” seien, hätten zudem Genaueres über die geplanten Produktionsvolumina erfahren.

Ein Zulieferer habe bereits Bestellungen aus Cupertino für ungefähr 1,5 Millionen iPads im vierten Quartal 2011 entgegengenommen. Apple werde dafür sorgen, dass die Fertigungslinien eine höchstmögliche Effizienz erreichen um so die erwartungsgemäß immense Nachfrage Anfang des Jahres 2012 bedienen zu können. Beim Verkaufsstart des iPad 2 war es zu teils sehr langen Wartezeiten gekommen, da die asiatischen Hersteller einfach nicht mit der Kauflust der Menschen Schritt halten konnten.

Viele Beobachter rechnen für das iPad 3 fest mit einem neuartigen LC-Display, das über eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln verfügt – vier mal so viel wie beim aktuellen iPad 2. Ob auch neue Prozessoren oder andere Speicher-Optionen zum Einsatz kommen werden, ist dagegen nicht näher bekannt.

Weitere Themen: iPad, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz