iPad: Apple deutet Pläne für Multi-Benutzer-Unterstützung an

Florian Matthey
4

Viele iPad-Besitzer benutzen ihr Gerät nicht alleine, sondern “teilen” es mit anderen Familienmitgliedern oder Mitbewohnern. Ärgerlich nur, dass das Apple-Tablet anders als Macs nicht verschiedene Benutzer-Accounts bietet. Apple soll das Problem aber erkannt haben und an einer Lösung arbeiten.

iPad: Apple deutet Pläne für Multi-Benutzer-Unterstützung an

Ein Entwickler, der sich über die fehlende Multi-Benutzer-Unterstützung ärgerte, meldete sich über Apples Bug-Report-System mit einem entsprechenden Vorschlag bei dem iPad-Hersteller. Laut AppleInsider bekam er tatsächlich eine Antwort aus Cupertino.

Apple habe den Vorschlag “untersucht” und festgestellt, dass es sich um ein “bekanntes Problem” handelt. Die Apple-Entwickler würden sich mit dem Thema befassen. Dabei handelt es sich offenbar um einen Standard-Text für Fehlermeldungen. Bisher habe Apple aber auf entsprechende Entwickler-Vorschläge noch nie reagiert.

Mehrere Benutzer-Accounts würden es beispielsweise ermöglichen, dass verschiedene Personen auf demselben iPad die im iOS integrierte Mail-App für ihren eigenen E-Mail-Account konfigurieren. Auch könnten sie so private Daten auf dem Gerät speichern oder eigene Einstellungen für einzelne Apps behalten. Eine entsprechende Lösung gibt es bereits in Form der Software iUser – allerdings nur für iPads mit Jailbreak.

Weitere Themen: iOS, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz