iPad vs. Transformer Prime: Benchmarks von A5X und Tegra 3

von

Bereits kurz nach der Präsentation des neuen iPad gab es von NVIDIA, den Machern des Tegra 3 SoC, Einwände gegen die von Apple gezeigten Geschwindigkeitsvergleiche. Nachdem das neue iPad seit einigen Tagen verfügbar ist, gibt es jetzt erste handfeste Zahlen.

iPad vs. Transformer Prime: Benchmarks von A5X und Tegra 3

Apple sprach in seiner Präsentation des neuen iPad – und des darin eingesetzten Apple A5X – von einer vierfachen Leistung im Vergleich zum Tegra 3. Welche Vergleiche Apple hierbei konkret gemeint hat, ist weiter offen. Eine Reihe von Vergleichstests haben nun laptopmag.com und Gizmodo veröffentlicht.

Hier zunächst ein Video, in dem die beiden Tablets in den Spielen * und * direkt miteinander verglichen werden:

Zu beachten ist hier, dass die Spiele noch nicht für das neue iPad angepasst wurden und es daher abzuwarten bleibt, ob und wann die Entwickler derzeit noch fehlende Effekte für die iOS-Versionen ihrer Spiele nachliefern.

Antreten mussten die beiden Tablets darüber hinaus im GLBenchmark 2.1, Geekbench, sowie den Browser-Benchmarks Peacekeeper, BrowserMark und Sunspider. Im Test mit GLBenchmark 2.1 Egypt Standard kam das iPad auf 6.718 Bilder bei 60 Bildern pro Sekunde, das Transformer Prime schaffte 5.939 Bilder bei 53 fps. Im GLBenchmark 2.1 Pro Standard zählte Gizmodo beim A5X 2.974 Bilder bei 60 fps, während der Tegra 3 es auf 2.775 bei 56 fps brachte. Darüber hinaus hatte das Transformer Prime in diesen Tests mit Artefakten und anderen Grafikfehlern zu kämpfen.


(Quelle: laptopmag.com)

Im Geekbench, welcher die CPU- und nicht die GPU-Leistung misst, musste sich hingegen der A5X mit 692 zu 1.571 Punkten geschlagen geben. Apples Aussage bezüglich der vierfachen Performance bezog sich aber auch nur die Grafik-Performance des neuen Chips.


(Quelle: laptopmag.com)

Was die Browser-Performance angeht, gab es bei Test mit Peacekeeper ein Unentschieden von 386 (iPad) zu 387 (Transformer Prime) Punkten. Im JavaScript-Benchmark Sunspider musste sich das Transformer Prime mit 2.216 ms gegen das neue iPad mit nur 1.810 Millisekunden geschlagen geben. Hier spielen allerdings nicht nur die Prozessoren, sondern auch die verwendeten Browser eine wichtige Rolle.

Im Test von Gizmodo kamen beide Geräte interssanterweise im SunSpider-Test zu gleichen Ergebnissen im Bereich von 1.600 bis 1.800 Millisekunden. Sowohl Gizmodo als auch LaptopMag verwendeten die Standardbrowser von iOS 5.1 beziehungsweise Android 4.0.

Im von Gizmodo eingesetzten BrowserMark kam das neue iPad nach mehreren Durchläufen auf durchschnittlich 99.908 Punkte, das Transformer Prime brachte es auf 107.632.

Während LaptopMag sich im subjektiven Eindruck vom neuen Display des iPad beeindruckt zeigt, sieht Gizmodo die Angelegenheit noch neutraler und sieht keinen wirklichen Gewinner zwischen beiden Geräten. Bei der normalen Nutzung sind beide schnell genug, um die täglichen Bedürfnisse der Benutzer zufriedenstellen zu können. Die Geschwindigkeits-Unterschiede zwischen den Tablets sind zu gering, um einen Gewinner in diesem Aspekt küren zu können.

Zum Thema:

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

iPad 3

  • von Flavio Trillo

    Kurz und knapp sowie, aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit, mit dicken Augenrändern präsentieren wir Euch ein erstes kurzes Hands-On mit dem neuen iPad. Die wichtigsten Änderungen gegenüber dem Vorgänger, die eklatantesten Vorteile gegenüber der Konkurrenz...

Weitere Themen: Asus Transformer Pad Prime , Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz