Apple-Fernseher: Apple streitet sich weiter mit Rechteinhabern

Florian Matthey
10

Sollte Apple tatsächlich zu einem Fernseher-Hersteller werden wollen, ist die große Herausforderung nicht das Gerät selbst. Stattdessen muss sich Apple wieder einmal mit Rechteinhabern streiten, um die richtigen Inhalte anbieten zu können. Angeblich soll Apple wieder so viel Kontrolle wie möglich bekommen wollen.

Apple-Fernseher: Apple streitet sich weiter mit Rechteinhabern

Laut einem Artikel der New York Post plant Apple den Start eines eigenen TV-Streaming-Angebots noch vor Ende des Jahres. Dieser Zeitplan sei allerdings angesichts des aktuellen Standes der Verhandlungen recht optimistisch: Eddy Cue, Apples Vizepräsident für Internet-Software und -Dienstleistungen, stehe seit Monaten in Kontakt mit Rechteinhabern des Fernsehprogramms.

Apples Ziel sei einer unbenannten “eingeweihten” Quelle zufolge klar: Das Unternehmen wolle vom Preis bis hin zu den Inhalten selbst alles kontrollieren. Apples Verhandlungspartner seien von diesen Vorstellungen nicht sehr begeistert. Einem Manager aus der Medienwelt zufolge wolle Apple “alles für nichts”.

Das Angebot für den Apple-Fernseher soll nach Apples Vorstellungen Apps verschiedener Fernsehsender oder verschiedener Rechteinhaber umfassen, herkömmliche Kabel- oder Satelliten-Fernsehsender ersetzen könnten. Unklar sei noch, ob Benutzer sich einzelne Apps kaufen oder sie im Paket abonnieren könnten.

Schon in der Vergangenheit hatte Apple immer wieder mit Rechteinhabern zu kämpfen. Im iTunes Store setzte das Unternehmen zunächst mit viel Mühe ein Preismodell nach seinen eigenen Vorstellungen durch – alle Songs sollten ausnahmslos 99 US-Cent beziehungsweise 79 Euro-Cent kosten. Davon ist Apple mittlerweile abgewichen, hat die Musik-Labels aber dazu gebracht, alle Musik ohne Kopierschutz anzubieten. Seit der Präsentation des iPad hatte Apple wiederum mehrfach mit den divergierenden Vorstellungen von Zeitungs- und Zeitschriften-Verlagen zu kämpfen.

Der Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster, für den der Apple-Fernseher seit Jahren ein Lieblingsthema ist, glaubt derweil trotz dieser Schwierigkeiten an einen Erfolg des Gerätes: Der Apple-Fernseher werde “das Größte im Bereich der Vebraucher-Elektronik-Artikel seit dem Smartphone” sein. Das Design werde anders als das herkömmlicher Geräte sein: Man müsse sich einfach eine Glasfläche ohne Kanten oder Rahmen vorstellen.

In Sachen Inhalten könnte Apple laut Munsters Informationen auch auf eine Kompromisslösung setzen: Weiterhin werde es möglich sein, durch herkömmliches Fernsehprogramm zu zappen. Allerdings sollen Benutzer dank der Internet-Anbindung auch selbst Filme und Fernsehserien auswählen können – dank Apples Spracherkennungs-Software Siri soll das Ganze auch ohne Fernbedienung funktionieren.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Apple TV

Weitere Themen: Apple TV (Fernseher), Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz