Lieferschwierigkeiten bei iPad 3: Telekom verärgert Kunden

Sebastian Trepesch
22

Acht iPad-Modelle listet die Deutsche Telekom auf ihrer Webseite, und alle haben den Status ““. Die Realität sieht anders aus: Einige Kunden warten schon seit Wochen auf ihr iPad der dritten Generation. Es gibt die Vermutung, der Mobilfunkkonzern wolle mit einem falschen Lieferstatus Kunden ködern.

Lieferschwierigkeiten bei iPad 3: Telekom verärgert Kunden

Am 13.04.2012 hat Markus, ein Leser von GIGA, ein neues iPad im Rahmen einer vorzeitigen Vertragsverlängerung bestellt. Eine Lieferzeit von ein bis zwei Wochen hat ihm der Telekom-Mitarbeiter bei der telefonischen Bestellung genannt. Eine Woche später war noch kein Paket mit dem iPad der dritten Generation da. Dafür nannte die Hotline einen Termin: mit vier bis sechs Wochen Lieferzeit sei nun zu rechnen.

Lieferschwierigkeiten bei iPhone und iPad sind im Grunde nichts ungewöhnliches. Viele Telekom-Kunden sind dennoch verärgert, da bei Bestellung eine schnellere Lieferung versprochen wurde. Im Support-Forum der Telekom  fordern sie eine bessere Kommunikation. “Ich bin ja noch einer der ‘Glücklichen’, die erst 3 Wochen warten”, schreibt uns Markus. “Aber wenn man mal in besagtem Foren-Link nachliest, scheinen da ja Leute seit dem 16.03. auszuharren.”

Für besonderen Unmut sorgt vor allem die steht dort für alle iPad-Modelle geschrieben. Markus hierzu: “Mich ärgert diese Aussage, um die Leute zum Vertragsabschluss zu ermutigen. Das ist ja ganz klar eine nicht korrekte Angabe!”

Vielleicht, vielleicht auch nicht – es könnte ja sein, dass die Deutsche Telekom Neukunden sofort beliefert, nur aber ihre Bestandskunden nicht. Eine konkrete Antwort wollte die Telekom uns darauf nicht geben, äußert sich aber generell zu der aktuellen Liefersituation und den Vorwürfen: “Das neue iPad ist zurzeit nur eingeschränkt verfügbar, so dass wir der Nachfrage unserer Kunden zu unserem großen Bedauern nicht in vollem Umfang nachkommen können.” Der Mobilfunkkonzern verweist auf den Tablet-Hersteller: “Aktuell kann Apple die von Telekom bestellten Geräte nur in begrenzter Stückzahl liefern. Die Lieferungen der einzelnen Gerätevarianten fallen sehr unterschiedlich aus, so dass es vorkommen kann, dass die Wartezeit in Abhängigkeit von Farbe und Speichergröße variieren kann”, so eine Pressesprecherin gegenüber GIGA.

Doch die Kunden können hoffen, bald ihr iPad der dritten Generation in den Händen halten zu können: “Die Telekom unternimmt selbstverständlich alle Anstrengungen, um die Zeit der knappen Verfügbarkeit möglichst kurz zu halten”, so der Mobilfunkkonzern auf Nachfrage von GIGA. “Wir erhalten wöchentlich Lieferungen des Geräts und gehen davon aus, dass der Rückstand schnellstmöglich aufgeholt ist.”

Weitere Themen: telekom

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });