Neues iPad: Ab 12. Mai in weiteren 30 Ländern verfügbar

Holger Eilhard

Die weltweite Verbreitung des neuen iPad kennt (fast) keine Grenzen. In den kommenden beiden Tagen wird Apple das neue Tablet in 30 weiteren Ländern anbieten. Speziell Lateinamerika und der Nahe Osten können sich freuen.

Neues iPad: Ab 12. Mai in weiteren 30 Ländern verfügbar

Entdeckt wurde die Ausweitung unter anderem auf Apples eigener Web-Seite, die die Verfügbarkeit des neuen iPad in 13 weiteren Ländern für den 11. Mai ankündigt. Die anderen Länder wurden beim Besuch der jeweiligen, landesspezifischen Stores entdeckt.

Folgende Länder sollen laut MacRumors in den kommenden beiden Tagen hinzukommen:

11. Mai: Argentinien, Aruba, Bolivien, Botswana, Brasilien, Kambodscha, Chile, Costa Rica, Curaçao, Ecuador, Französisch-Guayana, Guadeloupe, Jamaika, Kenia, Madagaskar, Malta, Martinique, Mauritius, Marokko, Peru, Taiwan, Tunesien, Vietnam

12. Mai: Bahrain, Ägypten, Jordanien, Kuwait, Katar, Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate

Seit dem 5. Mai ist das neue iPad darüber hinaus auch in der Türkei verfügbar. Nach diesem Wochenende wird das Tablet damit in fast 90 Ländern erhältlich sein.

Findigen Lesern dürfte aufgefallen sein, dass unter anderem China weiterhin nicht auf der Liste steht. In Honduras, Indonesien, Nicaragua, Paraguay und auf den Philippinen wartet das Unternehmen angeblich noch auf die Freigabe.

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });