Neues iPad: Aktualisierung von Air Display ermöglicht HiDPI-Modus in OS X

Holger Eilhard


Wie vor einigen Wochen angekündigt, hat Avatron, die Entwickler von Air Display, heute die Aktualisierung ihrer Display-Erweiterung für iOS veröffentlicht. Mit Air Display ist es schon jetzt möglich OS X auf einem hochauflösenden Bildschirm – dem neuen iPad – zu nutzen.

Air Display besteht aus zwei Teilen: der * sowie dem Desktop-Programm, welches von der Avatron-Website kostenlos heruntergeladen werden kann. Nach der Installation der Desktop-Komponente und dem folgenden Neustart, erscheint in der Menü-Leiste von OS X ein neues Symbol über das Air Display gesteuert wird. Dazu kommt ein neuer Eintrag in den Systemeinstellungen.

Um den HiDPI-Modus und die Retina-Unterstützung zu aktivieren, müssen dort auch noch zwei Häkchen gesetzt werden. Danach kann man die Verbindung mit dem neuen iPad herstellen und als Auflösung zwischen “2.048×1.536″ und “1.024×768 (HiDPI)” wählen:

Ersteres sorgt dafür, dass alle Bildschirminhalte auf dem Display des iPad extrem klein sind – erst im HiDPI-Modus macht die Nutzung von OS X Spaß. Hier zeigt sich auch, welche Elemente die Entwickler von Apple und anderen Herstellern bereits an den HiDPI-Modus angepasst haben. Im Vergleich ein Ausschnitt aus Safari und Chrome:

Vor dem Kauf von Air Display sollte geprüft werden, ob die Desktop-Komponente mit dem eigenen Mac kompatibel ist. Einige MacBook Pros werden beispielsweise nicht unterstützt.

Air Display gibt einen ersten Vorgeschmack darauf, wie OS X im HiDPI-Mode auf kommenden Macs mit hochauflösenden Displays – wie etwa dem längerer Zeit vermuteten 2.880×1.800 Pixel fassenden Panel für ein kommendes MacBook-Modell – aussehen könnte.

Weitere Themen: Mac OS X 10.8 Mountain Lion , Mac OS X 10.7 Lion, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });