Neues iPad: Aufladen der Batterie dauert deutlich länger

Florian Matthey
17

Ein Retina Display, ein im Prozessor integrierter Quad-Core-Grafikchip – die Neuerungen des neuen iPad überzeugen, doch sie sorgen auch für einen höheren Stromverbrauch. Dennoch ist die Batterielaufzeit konstant geblieben. Der dafür notwendige 42,5-Wattstunden-Akku braucht als Nachteil aber deutlich mehr Zeit, bis er aufgeladen ist.

Neues iPad: Aufladen der Batterie dauert deutlich länger

Ersten Erfahrungsberichten zufolge müssen die Besitzer eines neuen iPad deutlich mehr Zeit einplanen, um die Batterie vollständig aufzuladen. Laut TechCrunch sind es “mehrere Stunden”, die der Vorgang zusätzlich dauert. Man sollte das Gerät daher am besten immer nachts aufladen. Eine genaue Zeitangabe verrät die Seite allerdings nicht.

Der neue Akku leistet 42,5 Wattstunden, im ersten und zweiten iPad verbaute Apple noch eine 25-Wattstunden-Batterie. Für alle drei Geräte verspricht Apple eine Laufzeit von zehn Stunden beim Surfen über WLAN.

Laut TechCrunch soll das neue iPad im Übrigen auch spürbar wärmer werden als die Vorgängermodelle – ob das auf die Batterie oder möglicherweise auch auf den LTE-Chip zurückzuführen ist, sei schwer zu sagen. Allerdings sei das Gerät nie “heiß”, sondern nur eben spürbar warm – was bei den Vorgängermodellen nicht zu beobachten gewesen sei.

Bild: iFixit

Zum Thema:

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz