Neues iPad: Teure Bauteile und weniger Gewinn

von

Weniger Gewinn bei gleich bleibendem Preis – das könnten Käufer des neuen iPad fast als Geschenk aus Cupertino sehen. Denn wie die Marktanalysten von UBM schätzen, kostet Apple die Herstellung des neuen Tablets 310 US-Dollar – die Gewinnmarge liegt damit bei “nur” 53 Prozent gegenüber 56 Prozent beim iPad 2.

Neues iPad: Teure Bauteile und weniger Gewinn

Den Löwenanteil der gestiegenen Kosten liegt beim schärferen Display. Während dieses beim Vorgänger noch mit 49,50 US-Dollar zu Buche schlug, kosten die 2048 x 1536 Pixel 70 US-Dollar im Einkauf. Auch das LTE-Chipset ist mit 21 US-Dollar mehr als doppelt so teuer wie die 3G-Version. Der A5X-Chip hingegen ist laut Analyse von UBM nur 6 US-Dollar kostenintensiver als sein Vorgänger.

Während die Auswertung von Einkaufspreisen für Komponente üblicherweise recht präzise ausfällt, können jedoch Faktoren wie Verpackung, Logistik, Marketing und Entwicklung schlecht einberechnet werden. Zudem könnte es Apple auch gelingen, bei größerer Nachfrage bessere Konditionen auszuhandeln. “Sie können immer einen Weg finden, mehr (Profit) herauszuschlagen”, resümiert UBM-Vizepräsident Jeff Brown.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz