Was bedeutet das IPad 3 für die Android-Welt?

Jens Herforth
25

Unsere Apple-Redaktion verhält sich gerade wie ein aufgeschreckter Hühnerhaufen. Das iPad 3 kommt bald! Yeay! Nur noch wenige Stunden, etwas über 30 sollten es sein. Morgen Abend, gegen 19 Uhr startet ein neues Zeitalter der Tablets!

Was bedeutet das IPad 3 für die Android-Welt?

Jawohl! Obwohl ich hier bei Android sitze, schreibe ich diese Zeilen. Sollte zwischendurch etwas Sarkasmus aufflammen, möge es mir verziehen werden. Das iPad ist gut, sogar sehr gut. Ich danke auch Apple für diesen Meilenstein, denn ohne sie hätte der Markt nie daran geglaubt, dass wir Tablets unbedingt brauchen…! Allerdings brachte mich der MWC zum grübeln.

Innovationen

Womit will Apple spannenden Innovationen wie dem Padfone entgegentreten? Müssen sie das überhaupt? Immerhin gibt es genügend Möglichkeiten das iPad zu erweitern und anzupassen, hier benötigt Apple keine eigenen Lösungen. Vor allem optisch sind sicher wieder Unmengen von Cases, Schutzhüllen und Abdeckungen in der Mache. Der Gadgetmarkt ist lukrativ! Vorteil für Apple.

Die Spezifikationen im Pad werden sich ungefähr auf Super-Display und etwas stärkeren CPU/GPU beschränken. Genaues weiß man nicht, sogar der Name bewegt sich zwischen iPad 3 und iPad HD. Die Gerüchteküche brodelt so heftig, dass unsere Kollegen die Berichte darüber gestoppt haben. Ganz a lá „Man muss nicht über alles schreiben“.

9 Top-Neuerungen in iOS 9 für unsere alten iPhones und iPads GIGA Bilderstrecke 9 Top-Neuerungen in iOS 9 für unsere alten iPhones und iPads

iPad3 Spezifikationen

Die ersten Wunschdaten bewegen sich im vermuteten QXGA Trust Full HD bei 2.048 x 1.536 Pixel. LG wird beim Display natürlich sehr gute Arbeit leisten. Da sind wir uns, nach unserem Pressegespräch in Barcelona, sicher. Leider gibt es solche Werte in absehbarer Zukunft nicht auf Android-Tablets. Apple wird, wie Sony, nicht auf den Quad-Core Zug aufsteigen, die Dual-Core Technologie reicht für aktuelle Anforderungen noch völlig aus.

Cupertino war noch nie ein Freund von overhigh specs und wird auch beim iPad 3 / HD nicht damit anfangen. Bis auf das QXGA Display, vllt. NFC, LTE und Siri für's Pad sehe ich hier also keine Gründe für einen Tablet-Wechsel zu Apple. Gut, die Kamera wird wohl besser werden aber im Grunde wird das nächste iPad eher ein weiterer Wegweiser für das iPhone 5 werden.

Ich glaube hier sollte sich die Android-Konkurrenz eher Gedanken machen. Das kommende iPad wird bestimmt kein Quantensprung, aber trotzdem noch beachtenswert. Wir schauen weiter auf das Padfone, dass hoffentlich noch im April in die Läden kommt, sowie auf die 700er Reihe von Asus. Natürlich schielen wir trotzdem neugierig auf die Apple Keynote am Mittwochabend. Denn was auch immer Apple vorstellen wird, es nimmt konsequenten Einfluss auf die Android-Entwicklung.

Android-Tablet Zukunft

ASUS Eee Pad MeMo 370T

Aber wWie sieht unsere Zukunft aus? 2011 haben die ersten qualitativ hochwertigen Geräte den Markt erreicht und mit dem ASUS Tranformer eine eindeutige Richtung gewiesen. Innovationen werden Erfolg haben! Ob es beim Padfone genauso aussehen wird? Auf jeden Fall wird ASUS mit dem Quad-Core 7-Zoller Memo T370 und einem Preis von 250 Euro den Tablet Markt dieses Jahr völlig umwerfen.

Ob Apple dann noch mithalten kann? Wir hoffen glauben nicht. Vor allem aufgrund der günstigen Preise der meisten Android-Geräte, konnte Apple auf dem Smartphone Markt von der Spitze vertrieben werden. Mit einem massentauglichen Chip wie dem Tegra 3 könnten Spielehersteller ihre Apps anpassen und alles aus der Grafikpracht heraus holen. Wenn ich mich nicht irre und NVIDIA + ASUS alles richtig machen, erwartet uns eine rosige Zukunft.

 

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });