Fleshligt Launchpad: Fuck the iPad!

Sven Kaulfuss
17

Kein Scherz: Fleshlight macht ernst und präsentiert mit Launchpad (auf deutsch „Abschussrampe“) eine iPad-Halterung fürs hauseigene Sexspielzeug. Das passende Geschenk für jeden „Wichser“ unter den Apple-Nutzern – jetzt bestellbar.

Fleshligt Launchpad: Fuck the iPad!

Vorab eine kleine Erklärungshilfe. Was ist ein ? Den weiblichen Geschlechtsgenossen steht eine schier unendliche Vielfalt an Masturbationshilfen zur Verfügung. Diverse Dildos und Vibratoren versüßen die einsamen Stunden. Die Herren der Schöpfung begnügen sich hingegen oftmals mit bloßer „Handarbeit“, unwissend, dass mit dem Fleshlight auch für sie das passende Pendant existiert.

Fleshlight: Masturbation mit Stil

Die künstliche Vagina aus einem sehr weichem, künstlichen Material steckt in einem Plastikgehäuse, ähnlich einer Taschenlampe – daher auch der leicht abgewandelte Name (Fleshlight vs. Flashlight). Mit weit über 7 Millionen verkaufter Exemplare ist Fleshlight eines der erfolgreichsten Sexspielzeuge für die Männerwelt. Man(n) hat zudem die Wahl zwischen diversen Formen (vaginal, anal und oral), auch sehr beliebt sind originalgetreue Abdrücke verschiedener Pornodarsteller (). Tipp: Bei der Anwendung sollte man nicht vergessen, genügend zu verwenden.

iOS 10: Das muss man für die Bedienung von iPhone und iPad wissen

Fleshligt Launchpad: Mumu-Halter fürs iPad

Im Jahr 2012 kursierte bereits eine Konzeptzeichnung in den Weiten des Netzes. Es zeigte ein Fleshlight, montiert mittels einer Halterung an einem iPad. Was damals fälschlicherweise noch als Scherz galt, wird heute Realität. Schon damals bestätigte Fleshlight COO Brian Shubin die Arbeiten am Gerät. Fleshlight Launchpad ist zunächst eine iPad Hülle. Rückwärtig findet sich eine universelle Halterung für besagte, künstliche Vaginen. Fixiert wird das Fleshligt durch einen verstellbaren Verschluss. Die eigentliche Anwendung dürfte selbsterklärend sein. Passende „Apps“ werden wir in Apples App Store wohl nicht finden, allerdings verbietet uns Apple ja nicht Videos nach eigenem Gusto abzuspielen oder ein „FaceTime-Gespräch“ mit der Freundin abzuhalten – siehe das folgende Video (jugendfrei)...

Zu haben ist das Fleshligt Launchpad für das iPad 2, 3 und 4. Besitzer eines iPad Air oder iPad mini gehen im Moment noch leer aus. Kostenpunkt für die bizarre Hülle: Knapp 25 Euro, ohne das eigentliche Fleshlight, dies kostet extra (Herstellerwebseite).

Weitere Themen: iPad 3, iPad 2