iPad erkennt das Umschlagen von echten Buchseiten (Video)

Sven Kaulfuss

Hinter „Bridging Book“ versteckt sich ein zugleich interessantes, als auch leicht nostalgisch angehauchtes Konzept. Der App gelingt der Brückenschlag zwischen digitaler Welt und einem echten, physischen Kinderbuch.

iPad erkennt das Umschlagen von echten Buchseiten (Video)

Die App auf dem iPad zeigt interaktive Elemente, die perfekt auf den Inhalt des besagten Kinderbuches abgestimmt sind. Das Besondere: Das iPad erkennt, wenn eine Buchseite umgeschlagen wird und ändert augenblicklich den dazugehörigen Inhalt. Technisch realisiert wird dies durch versteckte Magneten innerhalb einer jeden einzelnen Buchseite. Der Kompass (Magnetometer) des iPads erkennt die Veränderungen durch das Umschlagen der Seiten und präsentiert alsdann die geänderte Ansicht.

Noch handelt es sich nur um ein Konzept, doch dürfte der Weg zum fertigen Produkt nicht mehr allzu weit entfernt sein. Fraglich bleibt jedoch der prognostizierte Erfolg einer solchen Lösung. Für nostalgische Eltern mag der Anblick eines echten Buches noch romantische Gefühle hervorrufen. Kinder des neuen Jahrtausends gehen jedoch vollkommen unbefangen an die Dinge heran. Denen genügt wahrscheinlich auch die iPad App oder E-Book (iBooks) als solches.

Quelle: EngageLab via Cult of Mac.

Weitere Themen: Apple iPad mini , iPad 3, iPad 2

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz