OP-Helfer iPad: Einsatz in der Chirurgie

Für nicht wenige Zeitgenossen ist das iPad bloßer Zeitvertreib, ein nicht lebensnotwendiger Luxusartikel. Zukünftig könnte sich diese Meinung ändern. Eine neue iPad-App unterstützt zukünftig Chirurgen im OP – den ersten Einsatz hat das System schon hinter sich.

OP-Helfer iPad: Einsatz in der Chirurgie

Eine Operation an der Leber ist oftmals mit Komplikationen verbunden und dauert mehrere Stunden. Das Problem: Ein verästeltes Gefäßsystem. Schneidet der Chirurg an der falschen Stelle, so hat dies fatale Folgen für den Patienten.

Eine neue AR-App (augmented reality) für das iPad dient zukünftig als „Leber-Navi“. Der Arzt hat so sensible Stellen stets im Blickfeld, direkt während der Operation und kann diese im Detail planen. Bisher war so etwas nicht möglich. Die notwendigen Planungsdaten wurden per Ausdruck in den OP gebracht und mussten stets mit dem Operationsverlauf verglichen werden – dies entfällt mit der neuen Technik.

Entwickelt wurde die App am Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS in Bremen. Ihren ersten Einsatz in Deutschland hatte sie bereits am 15. August dieses Jahres. Mit Erfolg: Der Patientin geht es gut.

Links:

Via 9to5mac.
Bildquellen: Reuters

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iPad mini , augmented reality

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz